Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Gumbinner zeigen Gumbinnen - Eine Reise in die alte Heimat
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Jagdgeschäft und Waffenwerkstatt Jan Janczewski
Details
Ermländische Apotheke
Details

Blog / News

Gesamt: 21 Treffer

Erinnerung an den Oberpräsidenten von Ostpreußen August Winnig

04.11.2016

Der in Blankenburg im Harz geborene August Winnig war ein Sozialdemokrat und Gewerkschafter, der so weit rechts stand, dass er den Kapp-Putsch 1920 unterstützte und deshalb von allen Ämtern zurücktreten musste, als dieser niedergeschlagen war. Foto: August Winnig als Oberpräsident Ostpreußenes 1920 (Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Backsteinarchitektur im Ostseeraum – Neue Perspektiven der Forschung

10.06.2016

Sonderausstellung im Ostpreußischen Landesmuseum in Lüneburg 11. 6. - 28. 8. 2016 Ausstellungseröffnung: 10. 6. 2016, 19 Uhr. Foto: Marienkirche in Danzig (Tomasz Sienicki in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution 2.5 Generic license)

Der Lügenbaron feiert Geburtstag

11.05.2015

Vor 295 Jahren wurde Hyronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen in Bodenwerder geboren. Er hielt sich lange in Russland und dem Baltikum auf und hinterließ auch in Königsberg seine Spuren. Bild: Der berühmte Ritt auf den Kanonenkugel von Gottfried Franz in Wikipedia, gemeinfrei

500jähriges Jubiläum der Reformation auch im Baltikum

04.02.2015

Zusammen mit dem Herzogtum Preußen gehörte Livland zu den ersten Ländern Europas, in denen Luthers Reformation eingeführt wurde. Bei der Durchsetzung der neuen Glaubensrichtung im Baltikum spielte die Petrikirche in Riga eine herausragende Rolle. Deshalb wäre es höchst wünschenswert, wenn bis 2017 die neue Orgel der Petrikirche bespielt werden könnte. Dafür werden aber noch Spenden benötigt.

Bericht über das Baltische Studentenseminar in Darmstadt 2014

04.01.2015

Das 9. Baltische Studenten-Seminar stand in diesem Jahr unter einem besonders günstigen Stern. Über 30 Studenten hatten sich angemeldet. Wartelisten mussten angelegt werden. Foto: Die Studentengruppe (Baronin von Sass)

Orgelrekonstruktion in der Petri-Kirche in Riga

16.11.2014

Die Bemühungen um die große Finanzierung des Orgelnachbaus in der Petri-Kirche Riga bei Firmen, Stiftungen, Organisationen und Privatleuten, laufen ungebremst weiter. Wir möchten die Orgel spätestens zu den großen Reformations-Feierlichkeiten 2017 (500 Jahre) in ganz Europa, der Kirche übergeben. Foto: Petrikirche in Riga (Deutschbaltisch-Estnischer Förderverein e. V.)

Mare Baltikum-Tagung und Baltische Studenten in Darmstadt

07.11.2014

Vom 17. bis 23. November 2014 befassen sich 30 baltische Studenten mit dem Thema Demokratie von der Antike bis heute- Parallel veranstaltet die Deutschbaltische Gesellschaft vom 21. bis 23. 11. 2014 die jährliche Mare Baltikum - Tagung. Ostseekarte: Ulamm in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Unported license.

X. Deutschbaltisch – Estnische Kulturtage 2014

10.07.2014

Vor einigen Tagen haben wir die Einladung zu den X. Domus Revaliensis – Tagen vom 29. bis 31. August in Tallinn / Reval - Estland veröffentlicht. Nachfolgend finden Sie nun das Programm für diese Veranstaltung. Foto: moderne Skyline von Tallinn/Reval (Ethan Lindsey in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution 2.0 Generic license)

Energiesicherheit für Kaliningrad

05.07.2014

Russland, Weißrussland, Litauen, Lettland, Estland wollen das 2001 geschaffene Energieverbundnetz nicht mehr nutzen sondern eigenständig werden. In diesem Fall wäre Kaliningrad isoliert und ohne ausreichende Stromversorgung, insbesondere in Havariesituationen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 5. 7. 2014) Foto: Flickr.com user "kainet / Germán" in Wikipedia

Verlegung des Geschichtsseminars für Letten und Deutsche von April in den Oktober

22.06.2014

Das 12. Seminar zur Baltischen Geschichte in Liepaja/Libau, Lettland, findet nunmehr vom 06. bis 08. Oktober 2014 in der dortigen Universität statt. Foto: Dreifaltigkeitskirche in Libau (HFrankDM in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Gesamt: 21 Treffer

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS