Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Ermländische Apotheke
Details
Modulare Massivholzmöbel
Details
Traditionelle Wurstwaren aus dem Ermland
Details

Blog / News

Gesamt: 20 Treffer

Noch einmal aktuelle Masurenhilfe

05.10.2017

Kaum ist der 120. Transport der Masurenhilfe erfolgreich abgeschlossen, gibt es erneut einen Anlass für die Leiferder, helfend tätig zu werden. Foto: Werner Koepke, Sven Jürgen Meyer und seine "Mannschaft" (Werner Koepke)

120. Transport der Leiferder Masurenhilfe

30.09.2017

Diesmal fährt man mit einem VW Crafter und einem Pkw mit Anhänger nach Ortelsburg und übergibt diverse Hilfsgüter an Kinderheime in Ortelsburg und Passenheim sowie an das Seniorenheim in Ortelsburg. Bild: Ehrenamtliche Helfer bereiten die Sendung vor (Werner Koepke)

Förderverein Masurenhilfe e. V.

07.06.2017

Der von Werner Koepke ins Leben gerufene Förderverein bildet inzwischen den organisatorischen Rahmen für die vielen Hilfstransporte an unterstützungswürdige öffentliche Einrichtungen im ehem. Kreis Ortelsburg. Allein 2016 wurden 6 humanitäre Transporte nach Ortelsburg durchgeführt. Foto: Gruppenfoto der Mitglieder des Fördervereins

Frühjahrstransport nach Ortelsburg Morgen ist es wieder soweit.

21.03.2017

Der Leiferder "Förderverein Masurenhilfe" startet mit dem Frühjahrstransport nach Ortelsburg. Foto: Werner Koepke

Hilfstransport Nr. 113 aus Leiferde für Ortelsburg

17.12.2016

Werner Koepke, über dessen Hilfsaktionen für Kinder in Szczytno – Ortelsburg schon mehrfach berichtet wurde, hat jetzt erneut Weihnachtsgeschenke für ein Kinderheim in dieser typisch masurischen Stadt überbracht. Foto: Werner Koepke mit den Weihnachtspäckchen (http://masurenhilfe.org/)

Erinnerung an Dr. Alfred Lau

01.10.2016

Er war Mundartdichter und zuletzt Intendant des Reichssenders Königsberg. Foto: Rundreise des Reichssenders Königsberg, Oktober 1934 (Wikimedia Commons, Bundesarchiv, B 145 Bild-P016468 / Frankl, A. / CC-BY-SA 3.0, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license)

Werner Köpke lieferte zum 108. Mal Hilfsgüter nach Ortelsburg

29.04.2016

Unverdrossen setzt Werner Köpke seine karitativen Hilfslieferungen für Ostpreußen fort. Was er so transportiert und wie sich die Menschen in Szczytno dafür bedanken, lesen Sie hier. (Aller-Zeitung, 23. 4. 2016) Foto: Rest der Burg und Rathaus von Ortelsburg (ZeroJeden in Wikimedia Commons, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Poland license)

Erinnerung an Wolfgang Koeppen

15.03.2016

Der Greifswalder Schriftsteller wuchs in Ortelsburg auf. Er wurde von 110 Jahren geboren und starb vor 20 Jahren. Foto: Panorama von Ortelsburg mit Rathaus

Polnischer Verdienstorden für Werner Köpke

11.02.2016

Am 11. 11. 2015, dem Tag der Unabhängigkeit, wurde Werner Köpke in Allenstein mit dem polnischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet. Foto: Polnisches Verdienstkreuz in Gold (kryz-zaslugi Polska in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Romantische Entführung in zurückliegender Zeit

22.01.2016

Einen gesellschaftlichen Furor löste im Ostpreußen des 19. Jahrhunderts die Tat eines adligen Leutnants aus, der dem Bräutigam unmittelbar vor der Hochzeit die Braut ausspannte. Foto: Ort der Entführung - Schloss Eichmedien im Kreis Sensburg (Piotr Ciszek)

Gesamt: 20 Treffer

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS