Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Ermländische Apotheke
Details

Blog / News

Gesamt: 53 Treffer

Der Kauf von Immobilien in Polen ist im Grundsatz problemlos

19.11.2016

Viele Deutsche haben den Wunsch, sich im ehemaligen Ostpreußen, z. B. in Masuren, ein Ferienhaus oder eine Zweitwohnung zuzulegen oder ganz in ein Haus in dieser wunderschönen Landschaft umzuziehen. Das ist ohne weiteres möglich. Foto: Interieur des Hauses in Winkenhagen

Video: Polnische Jugendliche reisen in die Oblast Kaliningrad

21.02.2016

Eine Gruppe junger Leute reist von Polen nach Kaliningrad. Der Beitrag, begleitet von flotter russischer Musik, hat eine Länge von 06:21 min und wurde am 19. April 2015 durch joris valentijn bei youtube eingestellt. Sehen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 21. 2. 2016). Foto: Leuchtturm von Pillau

Kaliningrader Visazentrum soll Preise senken

18.02.2015

Der polnische Generalkonsul in Kaliningrad hat dem Visazentrum empfohlen, seine Preise für die Bearbeitung von Visaanträgen zu senken. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 18. 2. 2015) Foto: Polnisches Generalkonsulat in Kaliningrad (Kaliningrad-Domizil)

Abenteuersuche in Westpommern 2014

29.12.2014

In Polen gibt es noch viele ungelüftete Geheimnisse. Und es gibt Menschen, die versuchen, sie zu lüften. Korrespondent Ulrich Adrian aus dem ARD-Studio Warschau besucht in Westpommern Abenteurer, die Geheimnisse und Nervenkitzel lieben. So wie die Schatzsucher aus Stettin, die fest davon überzeugt sind, dass das legendäre Bernsteinzimmer in den Katakomben der Stadt verborgen liegen muss.
MO 29.12., 12:00 Uhr, Phoenix oder
MO 16.2. 21:00 Geheimnisvolles Polen Abenteuersuche in Westpommern Phoenix
DI 17.2. 01:30 Geheimnisvolles Polen Abenteuersuche in Westpommern Phoenix
DI 17.2. 08:15 Geheimnisvolles Polen Abenteuersuche in Westpommern Phoenix

(Walter Mogk, 28. 12. 2014)

Foto: Gunica Flüßchen/Aalbach (Mateusz War in Wikipedia, Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, 2,5 Generic, 2,0 Generic, 1,0 Generic license)

Vortragsreihe über große Metropolen im ehemaligen deutschen Osten

07.10.2014

Die "Stiftung Deutsche Kultur im Östlichen Europa" lädt ein zu Vorträgen über vier große Metropolen im ehemaligen deutschen Osten. Foto: Jahrhunderthalle in Breslau (Wikipedia - wikimedia commons - taxiarchos228 - Wladyslaw Sojka - Lizenz Freie Kunst - http://de.wikipedia.org/wiki/Breslau#mediaviewer/File:Wroc%C5%82aw_-_Jahrhunderthalle1.jpg)

Keine polnischen Äpfel für Kaliningrader Kinder

29.08.2014

Polen hatte in der vergangenen Woche erklärt, für die hungernden Kaliningrader Kinder 40 Tonnen Äpfel auf fünf LKW nach Kaliningrad transportieren zu wollen – eine humanitäre Geste. Nun erklärte das russische Außenministerium, dass dies nicht möglich ist. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 29. 8. 2014) Foto: Kleine-Zeitung.at

Diskussion über eine Statusänderung des Kaliningrader Gebiets

20.08.2014

Uwe Niemeier hat sich mit der Frage auseinandergesetzt, welche Probleme mit einer Statusänderung des Kaliningrader Gebiets entstehen würden und wer davon profitieren könnte. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, 20. 8. 2014) Grafik: Kaliningrad-Domizil

Bernsteinschmuggel aus Kaliningrad nach Polen wächst

09.08.2014

Der polnische Zoll informiert, dass ein beständiges Ansteigen des Schmuggels von Bernstein aus dem Kaliningrader Gebiet nach Polen zu verzeichnen ist. Im ersten Halbjahr ist mehr geschmuggelter Bernstein beschlagnahmt worden, als im gesamten vergangenen Jahr. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 9. 8. 2014). Karte: Kaliningrad-Domizil

Folge der Sanktionen für Polen und Litauen

06.08.2014

Die polnische Wirtschaft kommt wohl in einen Umbruch und Litauen befürchtet hohe Verluste.Lesen Sie hier und hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 6. 8. 2014) Foto: Ria Novosti

Einschränkungen im Kleinen Grenzverkehr Kaliningrad - Polen?

29.07.2014

Polnische Massenmedien befürchten, dass es im Rahmen der weiteren Sanktionen gegenüber Russland, es auch zu Einschränkungen im kleinen visafreien Grenzverkehr zwischen Polen und dem Kaliningrader Gebiet kommen könnte. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 29. 7. 2014) Foto: polnisch-russischer Grenzpfahl (ermland-masuren-journal..de)

Gesamt: 53 Treffer

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS