Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

Sie suchen Ihr Traumhaus in Masuren? Wir liefern die Angebote dafür!

Altdanziger Bier - Tradition seit 1871
Details
Deutsch-polnische Übersetzungs- und Dolmetscherdienste
Details

Blog / News

Air Berlin eröffnete eine neue Strecke von Berlin nach Kaliningrad

06.06.2012

Am Dienstag startete die erste Maschine. Hartmut Mehdorn, Chef der Air Berlin, rechnet angesichts der wachsenden wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen Deutschland und Russland mit steigender Nachfrage insbesondere von Geschäftsleuten

Flugzeug der Air Berlin (Foto: Johannes http://www.flickr.com/photos/38526078@N08 vom 20. 8. 2009 in Wikipedia über Air Berlin)

Preußen, Ostpreußen, Westpreußen, Pommern und Schlesien im Fernsehen

06.06.2012

Der BDV weist auf verschiedene Sendungen vom 9. bis 13., Juni hin

Vortragsveranstaltung: „Die Bedeutung Friedrichs des Großen für die Nachwelt“

05.06.2012

Seminar vom 22. bis zum 24. Juni 2012 in Bad Pyrmont

Einige Sperrgebiete für Ausländer in der Oblast Kaliningrad aufgehoben

05.06.2012

Das Gebiet Kaliningrad ist für Besucher aus dem Westen ein Stückchen größer geworden. Moskau hat den Sperrzonen-Status für das Bernsteinstädtchen Jantarnyj - Palmnicken und weitere Küstenorte aufgehoben

Das Bild zeigt eine Prospektansicht von Palmnicken

Der in Ostpreußen geborene DDR-Fernsehnachrichtenchef Hans-Dieter Lange ist gestorben

04.06.2012

Der 1926 in Elbing geborene Nachrichtensprecher kam 1962 zur "Aktuellen Kamera" und wurde dort als Chefsprecher ein markantes Gesicht der DDR-Fernsehnachrichten. Außerdem war er Sprachausbilder und Synchronsprecher. ( TV Wunschliste, 3. 6. 2012)

Brand in der bekannten Kirche von Mehlauken/Liebenfelde im Kreis Labiau

04.06.2012

Nicht genug damit, dass vor kurzem das Dach einstürzte. Jetzt hat es in der Kirche auch gebrannt

Das Foto zeigt die Friedenskirche in Potsdam, die nach dem Vorbild der Mehlaukener Kirche gebaut wurde (Siehe auch hier)

20 Oldtimerfreunde starten am Sonnabend

01.06.2012

Mitglieder der "nteressengemeinschaft "Oldtimerfreunde Jerichow" starten am kommenden Samstag mit 16 Motorrädern der Baujahre 1961 bis 1990 zu einem Ausflug nach Masuren. Standquartier ist Pasym - Passenheim im Kreis Ortelsburg. Den ganzen Artikel lesen Sie hier. (Volksstimme, 31. 5. 2012)

Agnes Trawny erhielt jetzt ihr Erbe in Narty - Narten zurück

31.05.2012

Die Polin war zwar nach Deutschland ausgereist, aber im Grundbuch nicht gelöscht worden. Ihr Rückgabeanspruch löste etliche Prozesse und politische Kämpfe aus

“Russian Life” : Ausflug ins Bernsteinland

29.05.2012

In dieser Ausgabe von “Russian Life” erkunden wir das Kaliningrader Gebiet: “Das ist die westlichste Ecke von Russland und ein großartiger Ort für Radtouren”, sagt euronews-Reporter Denis Loktev. Den ganzen Artikel lesen Sie hier. (euronews, 28. 5. 2012)

Der Architekt Paul Baumgarten (9. 4. 1900 - 8. 10. 1984) wurde in Tilsit geboren

27.05.2012

Insbesondere im Nachkriegs-Berlin hat Paul Baumgarten in etlichen Bauten seine Spuren hinterlassen, die heute beispielhaft die Architektur der Aufbauzeit nach 1945 repräsentieren

Bild: Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe (Tobias Helfrich, 14. 1. 2005 in Wikipedia über Paul Baumgarten - GNU Lizenz für freie Dokumentation)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS