Deutsch Polnisch Russisch 
 

Erinnerung an den Buchautor Friedrich Borchert

02.02.2017

Friedrich Borchert (30. 7. 1925 – 2. 2. 2006), kam im Alter von 10 Jahren mit seiner Familie nach Königsberg, wohin sein Vater als Beschäftigter des Eichamts versetzt worden war. Er besuchte die Burgschule, wurde zum Arbeitsdienst und danach zur Marine eingezogen und erlitt im 2. Weltkrieg schwere Kriegsverwundungen. Nach dem Krieg arbeitete er bei der Bundesbahn, dabei lange Zeit in Frankfurt/M. Viele Reisen führten ihn in das südliche Ostpreußen. Er studierte die dortigen Wehrbauten der Ordenszeit, schrieb Artikel darüber sowie über die Hochmeister des Deutschen Ordens, die das Ostpreußenblatt veröffentlichte. Bücher: „Burgenland Preußen“ (1987), „Burgen Städte Deutsches Land“ (1991).

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS