Deutsch Polnisch Russisch 
 

Jamie Cullum

20.08.2020

Jamie Cullum wurde am 20. 8. 1979 im Romford Hospital in Essex geboren. Seine Großmutter war Ostpreußin, die in Berliner Bars sang und die vor der Judenverfolgung der Nazis nach Palästina floh. Dort in Israel wurde sein Vater John Cullum geboren, der später im Finanzbereich tätig war. Seine Mutter Yvonne stammt aus Myanmar, dem ehemaligen Burma, das ihre Eltern verließen, als Burma selbständig wurde, um sich in England nieder zu lassen. Jamies Eltern spielten in der Band „The Impacts“ und bewirkten auf diese Weide, dass Jamie schon als Kleinkind ein intimes Verhältnis zur Musik entwickelte, insbesondere zum Klavier. Später erhielt er Gitarren- und Gesangs-Unterricht.

Jamie wuchs in Hullavington in Wilthire auf und studierte Englische Literatur an der Reading Univerität, was er 2001 mit einem Prädikatsexamen abschloss. Als Jugendlicher hatte er zahlreiche Auftritte in Bars und Clubs, wodurch er sich sein Studium finanzierte. Seine musikalischen Fertigkeiten erarbeitete er sich vornehmlich als Autodidakt.

Sein erstes Album „Heard it All Before“ erschien 1999 und machte auf das junge Talent aufmerksam. Geoff Gascoynes lud Cullum ein, an dessen Album Songs of the Summer mitzuwirken. Im Jahr 2001 veröffentlichte Jamie sein bestverkauftes Album „Pointless Nostalgic“. Weitere Alben folgten. Er erhielt in der Folge mehrere Preise und Ehrungen. Im Jahr 2010 heiratete Cullum das britische Supermodel Sophie Dahl. Das Ehepaar hat bisher zwei Kinder.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren