Deutsch Polnisch Russisch 
 

Reise nach Paporotnoye und Krasnosnamensk

27.10.2014 16:26
rednosepitMo. 27 Okt. 2014, 16:26 Uhr
Liebes Forum,

ich möchte im kommenden Frühjahr die Orte Paporotnoye und Krasnosnamensk besuchen.
Dabei werde ich mit dem Auto oder mit dem Wohnmobil reisen.
Meine Frage, an alle, die sich besser auskennen:
Paporotnoye liegt nah an der litauischen Grenze; darf ich überhaupt dorthin?
Wenn ich dafür eine Genehmigung benötige, wo erhalte ich die?
Darf man sich in der Gegend frei bewegen? Ich möchte gerne Fotografieren?
Ich habe die Idee eine Reportage zu machen.
Wie sieht es mit meinen Hunden aus? Ich habe die EU Heimtierausweise und alle Impfungen.
Gibt es in Russland bzw. Kaliningrad Oblast irgendwelche Bestimmungen für Hunde bestimmter
Rassen? Das wäre für mich jetzt ganz entscheidend sicher zu wissen.
Ich habe American Pit Bull Terrier. In vielen Ländern ist das überhaupt kein Problem.
Aber ich möchte auf keinen Fall ein Risiko eingehen.

Danke für alle Tipps

Ana
Uwe.NDo. 30 Okt. 2014, 17:19 Uhr
Sie können sich im gesamten Gebiet Kaliningrad ungehindert bewegen. Die sogenannte Grenzzone ist Anfang des Jahres auf ein Minimum (ca. 500 Meter) zusammen geschrumpft worden und betrifft nur noch die direkte Grenze, zu der Sie wohl nicht unbedingt wollen. Hier sind nur die sehr großen Hinweisschilder zu beachten die in Russisch und Englisch darauf hinweisen, dass es hier ohne Genehmigung nicht weiger geht. Sollten Sie sich in den Wald zum Pilze sammeln begeben - irgendwo, irgendwann, so achten Sie auch darauf, ob Sie auf irgendwelche Hinweisschilder stoßen. In der Regel sind Naturschutzgebiete, Wasserschutzgebiete und militärische Gebiete weithin sichtbar gekennzeichnet.
Also kurz: Es gibt defacto keine Einschränkungen der Bewegungsfreiheit.

Fotografieren können Sie alles, was das Herz begehrt, außer militärische Objekte (wenn Sie diese überhaupt sehen). Auch mögen es Polizisten und Militärangehörige nicht, wenn sie fotografiert werden.
Sollten Sie Aufnahmen machen wollen, die persönliche Rechte betreffen, so sollten Sie, genau wie in Deutschland üblich, die Betroffenen vorher fragen (... man versteht Sie auch mit Händen und Füßen).

Wenn Sie für Ihren Hund alle die medizinischen Dokumente mitbringen, die Sie innerhalb Europas auch benötigen und natürlich den Hund entsprechend international üblicher Regelungen impfen lassen, so kann sich auch Ihr Hund ungetrübten Freuden im Kaliningrader Stadt- und Landleben hingeben.
Uwe Niemeier
www.kaliningrad-domizil.ru
rednosepitMo. 15 Dez. 2014, 15:36 Uhr
Ich danke Ihnen, ich plane die Fahrt dort hin fest für das kommende Jahr.
Ich freue mich auf eindrucksvolle Fotos und Begegnungen.

Herzliche Grüße

Ana
rednosepitDo. 22 Jan. 2015, 11:20 Uhr
Nun wird meine Planung konkreter.
Ich überlege jetzt aus Zeitgründen zu fliegen (dann natürlich leider ohne Hund)
Gibt es vom Airport Kaliningrad die Möglichkeit, mit dem Bus nach Krasnosnamensk zu fahren?
Kann ich in Krasnosnamensk einen Leihwagen bekommen, um nach Paporotnoye zu gelangen?
Dann benötige ich sicher einen Internationalen Führerschein?
Kann man vor Ort einen Leihwagen bekommen oder muss der von Deutschland aus reserviert werden?
Für den Fall, dass ich mich doch für das eigene Auto entscheide, ist es korrekt, dass man ein Visum an einigen Grenzübergängen erhält? Oder muss ich es noch immer vorher in Deutschland beantragen?
Vielen Dank für alle Hinweise.

Ana
Uwe.NDo. 22 Jan. 2015, 11:43 Uhr
Frage: Gibt es vom Airport Kaliningrad die Möglichkeit, mit dem Bus nach Krasnosnamensk zu fahren?
Antwort: Nein, Sie können nur vom Südbahnhof in Kaliningrad in andere Orte der Region mit dem Bus fahren.

Frage: Kann ich in Krasnosnamensk einen Leihwagen bekommen, um nach Paporotnoye zu gelangen?
Antwort: Nein, der Ort ist so klein, dass sich dort keine Mietwagenfirma ansiedelt.

Frage: Dann benötige ich sicher einen Internationalen Führerschein?
Antwort: Natürlich

Frage: Kann man vor Ort einen Leihwagen bekommen oder muss der von Deutschland aus reserviert werden?
Antwort: Sie können sich direkt am Airport Kaliningrad einen Leihwagen mieten. Es gibt mehrere Anbieter, unter anderem auch HERTZ

Frage: Für den Fall, dass ich mich doch für das eigene Auto entscheide, ist es korrekt, dass man ein Visum an einigen Grenzübergängen erhält? Oder muss ich es noch immer vorher in Deutschland beantragen?

Antwort: Ein Visum direkt an der Grenze gibt es nur für 72 Stunden. Der Aufwand für den Erhalt dieses Visums ist sehr groß, sehr kompliziert, sehr teuer und nur drei oder vier Touristenfirmen in Kaliningrad haben das Recht, diese Visa zu beantragen.

Uwe Niemeier
rednosepitDo. 22 Jan. 2015, 12:12 Uhr
Danke für die schnelle Antwort.
Also sollte ich rechtzeitig von Deutschland aus ein Visum beantragen, wie Sie weiter oben schrieben,
sind die Sperrbezirke mit den Passierscheinen ja nur auf die direkte Grenznähe beschränkt.
Sicher kann ich doch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu dem Busbahnhof gelangen, von dem der Bus der nach Krasnosnamensk fährt?
Dann müsste ich nur vorab den Fahrplan finden, falls der Bus nur 1 mal täglich verkehrt.
In Krasnosnamensk müsste ich dann irgendwie die kurze Strecke nach Paporotnoye bewältigen.
Und die Währung muss ich mir in Deutschland besorgen? (ich bin EU verwöhnt...)
Gibt es eventuell die Möglichkeit über Litauen einzureisen?
Also Flug dorthin und dann irgendwie individuell weiter?
Vermutlich ist das aber weiter und umständlicher und natürlich möchte ich auch Kaliningrad sehen,
die Geburtsstadt meines Vaters.
Danke für die Unterstützung!

Ana
Uwe.NDo. 22 Jan. 2015, 12:24 Uhr
Also sollte ich rechtzeitig von Deutschland aus ein Visum beantragen,

... ja, beachten Sie dabei, dass Ihr Pass eine Mindestgültigkeit von 6 Monaten ab Zeitpunkt des Reiseantritts haben muss.

wie Sie weiter oben schrieben, sind die Sperrbezirke mit den Passierscheinen ja nur auf die direkte Grenznähe beschränkt.

... im Prinzip ja. In der Stadt Baltisk gibt es Besonderheiten und auf Baltiskaja Kosa

Sicher kann ich doch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu dem Busbahnhof gelangen, von dem der Bus der nach Krasnosnamensk fährt?

... direkt vom Airport fährt der Bus 144 zum Südbahnhof. Innerhalb der Stadt gibt es Unmengen von Bussen, Trolleybussen und Marschrutkas, die zum Südbahnhof fahren.

Dann müsste ich nur vorab den Fahrplan finden, falls der Bus nur 1 mal täglich verkehrt.

... das können Sie direkt am Busbahnhof erfragen, da Sie auch für den ganz konkreten Bus einen Fahrschein erwerben müssen. Die Regionalbusse sind immer sehr gut ausgelastet und die Plätze reichen oftmals nicht. Sie können aber ein Fahrschein auch schon am Vortag kaufen.

In Krasnosnamensk müsste ich dann irgendwie die kurze Strecke nach Paporotnoye bewältigen.

... ich gehe davon aus, dass es dort auch Taxi gibt.

Und die Währung muss ich mir in Deutschland besorgen? (ich bin EU verwöhnt...)

... Sie können an vielen Stellen (genau wie in Deutschland) mit EC-Karte bezahlen. Wenn Sie Bargeld bevorzugen, so gibt es sehr viele Umtauschpunkte für Valuta und die Kurse sind in Kaliningrad günstiger wie in Deutschland.

Gibt es eventuell die Möglichkeit über Litauen einzureisen?

... das bleibt Ihnen überlassen, über welchen Grenzübergang Sie einreisen. An sich ist ja Krasnosnamenski der Grenzübergang.

Also Flug dorthin und dann irgendwie individuell weiter?

... vermutlich ja, da kenne ich mich aber nicht so aus.

Vermutlich ist das aber weiter und umständlicher und natürlich möchte ich auch Kaliningrad sehen,
die Geburtsstadt meines Vaters.

... da haben Sie Recht ... und Kaliningrad ist auch eine Reise wert und irgendwo müssen Sie ja auch übernachten.

Danke für die Unterstützung!

... Sie sind mir eine Tasse Kaffee mich Milch und Zucker schuldig.

Uwe Niemeier
rednosepitDo. 22 Jan. 2015, 12:27 Uhr
smile darauf komme ich gerne zurück!!!
Danke
werneroMi. 20 Mai. 2015, 10:50 Uhr
Hallo,
ich war kürzlich dort und mußte feststellen, daß Paporotnoye bereits in der Grenzzone liegt, obwohl 2 km von der lit. Grenze entfernt. Das Schild "Grenzzone" befand sich schon über 2 km vor dem Ort ! Der Sperrbereich beträgt alsp mehr als 4 km !!
Grüsse Wernero
rednosepitMi. 20 Mai. 2015, 11:32 Uhr
Ich bin da immer noch verwirrt und bekomme so gegensätzliche Informationen.
Laut dem PDF von Herrn Niemeyer, das ich mir heruntergeladen habe, liegt Paporotnoye nicht im Grenzgebiet. Die Orte die betroffen sind, werden dort explizit aufgezählt. Paporotnoye wird nicht genannt. Reisende vor Ort, wie Wernero, berichten aber Gegenteiliges.
Für mich sind aber hieb und stichfeste Informtionen notwendig, denn ich möchte gezielt diesen Ort besuchen. Ich möchte nicht nach Russland fahren und dann kurz vor dem Ziel umkehren müssen.
Außerdem würde es bedeuten, dass ich in dem Ort als Ausländerin nicht wohnen dürfte.
werneroDo. 21 Mai. 2015, 10:11 Uhr
Hallo renosepit,

Sie können mir glauben, ich stand vor dem Schild und es war bis Paporotnoye 1 (Waldhufen) ca.
2,5 km. Dann geht es nach Paporotnoye 2 (Sturmen) noch ca. 1km weiter südöstlich. z.T. ganz
schlechter Waldweg.
Na und wohnen kann man dort sowieso nicht. Es gibt außer einige kl. Häuser nichts !
Grüsse Wernero



 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS