Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Geschichte von Tylkowo - Scheufelsdorf

Der Ort wurde 1384 gegründet, als Hochmeister Konrad Zöllner von Rotenstein dem Dittrich Schuwenpflug hier 30 Hufen Land zu kölmischem Recht verschrieb. Dietrich Schuwenpflug war der Bruder des Besitzers der Scheuffelsmühle. In einer weiteren Verschreibung gewährte Konrad Stauchwitz von Ortelsburg den Dorfbewohnern 1485 das Recht freier Fischerei im Kalbensee. Dafür hatten sie zwei Dienste mit Hengst und Harnisch zu leisten und das Pflugkorn und den kölmischen Pfennig zu entrichten. 300 Jahre später – 1783 – bekamen die Dörfler auch das Fischereirecht für den Heeringsee zugesprochen. Die unter Friedrich Wilhelm I. gegründete Dorfschule sollte 1939 ein neues Haus erhalten. Dazu kam es durch den Krieg nicht mehr.

Der Hotelier Siegfried Taday wurde 1948 in Burdungen bei Passenheim in Ostpreußen geboren, machte in Ortelsburg das polnische Abitur und wurde zum polnischen Militär eingezogen. In der evangelischen Kirche von Passenheim, wo er sonntags gerne die Orgel spielte, lernte Siegfried Taday 1970 seine Frau Brigitte kennen, deren Familie aus Scheufelsdorf stammt und die sich gerade zu einem Heimatbesuch hier aufhielt. Sie heirateten und gingen 1971 nach Burg in der DDR und von dort 1987 nach Düsseldorf. 1997 kehrte Siegfried Taday mit seiner Frau nach Ostpreußen zurück und erwarb ein 36.000 qm großes Grundstück am Kalbensee in Scheufelsdorf. Dort errichtete er das Hotel Panorama, das inzwischen sein 20jähriges Bestehen feiern konnte.[1]



[1] Manuel Ruoff, Ein Zurückgekehrter feierte Jubiläum, Oprbl. Nr. 36/07, S. 15; Geburtstagsfeier in der masurischen Heimat, Oprbl. Nr. 18/10 (8. Mai), S. 13

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren