Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Bozecin - Groß Gottswalde

Der Ort entstand 1349. Das Gut gehörte im 16. und 17. Jh. der Familie von Sack, die ihren Ursprung in Schlesien hatte, und ab 1678 der Familie Kitzki. 1834 kaufte Adolf Hanst Edler von Graeve den Besitz und der blieb dann bis 1945 in seiner Familie. Er umfasste an der Wende zum 20. Jh. rd. 920 ha.

Das Gutshaus mit seinem barocken Walmdach wurde 1845 zu einem in seiner Schlichtheit schön anzusehenden spätklassizistischen Gebäude umgewandelt. Unter dem von vier Säulen getragenen Balkon sieht man Rundbogenfenster und eine Tür. Den Dachbereich hat man nach dem 2. Weltkrieg zu Wohnungen ausgebaut. Heutiger Besitzer ist die AWRSP (Staatliche Agentur für Landwirtschaftliche Immobilien - Stand 2001).

Der Landschaftspark mit seinen alten Bäumen ist erhalten geblieben, ebenso der Friedhof der Familie von Graeve, der sich etwas außerhalb des Parks befindet.

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren