Deutsch Polnisch Russisch 
 
Link ber Facebook senden
Seite twittern
 

Volker Lechtenbrink

"Gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf! Mein Leben"
Mehr lesen
"Gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf! Mein Leben"
Hoffman und Campe Hamburg, 2010. 302 Seiten, 20 € (2010)

Rezension der Preußischen Allgemeinen Zeitung:
Es war ein Zufall, dass er im ostpreußischen Cranz das Licht der Welt erblickte - sein Vater war von der Deutschen Shell von Bremen nach Königsberg versetzt worden. Volker Lechtenbrink hat zu seiner Geburtsheimat keine Beziehung aufbauen wollen, er fühlt sich als Hamburger, denn dort ist er aufgewachsen, dort hat er seine Ausbildung zum Schauspieler erhalten. Lechtenbrink beschränkt sich in seinen Erinnerungen nicht auf seine Person, sondern erzählt äußerst unterhaltsam von Begegnungen mit den verschiedenen Kollegen, von Hildegard Knef bis Robert de Niro. Ein köstliches Schmöker-Abenteuer.
(PAZ, 8. Mai 2010, S. 21)
 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren