Deutsch Polnisch Russisch 
 

Literatur

Thomas Urban

Von Krakau bis Danzig – eine Reise durch die deutsch-polnische Geschichte
C.H. Beck, München 2000

Bruni Adler

Die hier dargestellten Erlebnisberichte sind nach pesönlichen Recherchen durch die Autorin an unterschiedlichen Orten in Deutschland und Polen entstanden Geteilte Erinnerung. Polen, Deutsche und der Krieg

Mehr lesen

Olga Desmond. Preußens nackte Venus

von Jörn E. Runge
Steffen Verlag, Friedland 2009, 180 S., 19, 95

Winfried Brandstäter

Mein Paradies lag in Masuren
Erinnerungen eines ostpreußischen Jungen an die Schicksalsjahre 1944 - 1946

Mehr lesen

Burgen im Deutschordensstaat Preußen

Malgorzata Jackiewicz-Garniec/Miroslaw Garniec "Burgen im Deutschordensstaat Preußen", Studio Wydawnicze ARTA Miroslaw Garniec, Olsztyn 2009

Umfangreiche Darstellung aller Burgen im polnischen Teil Ostpreußens mit vielen Details und etlichen Bildern

Roman von Friedrich v. Oppeln-Bronikowski: Der Exot

Friedrich v. Oppeln-Bronikowski (1873-1936) entstammt einer Adelsfamilie, die im 18. Jh. auf dem Gut in Sorquitten ansässig war (siehe dort). Der Sohn Friedrich v. Oppeln hat das unveröffentlichte Manuskript seines Vaters aufgefunden und in einem Verlag als Buch erscheinen lassen. Der Roman geht auf eine tatsächliche Tragödie zurück, die zum Anfang des 20. Jhs. in Allenstein statt fand. Der historische Hintergrund ist nachfolgend beschrieben.

Angaben zum Buch "Der Exot":
Herausgeber: Friedrich-Wilhelm von Oppeln-Bronikowski
Illustration: Marion von Oppeln-Bronikowski
© Schneesturm-Verlag Itzehoe, 2012
ISBN 978-3-9450502-03-2;
504 Seiten, € 28,--
Siehe auch: http://www.schneesturmverlag.de/Pressetext_Exot.pdf

Mehr lesen

Dr. Jan Chlosta \"Biographien Deutscher aus Ostpreußen\"

Lexikon, erschienen im Auftrag der Allensteiner Gesellschaft Deutscher Minderheit, übersetzt aus dem Polnischen von André Schmeier.

Mehr lesen

Brigitte Becker-Carus \"Taufengel in Pommern\"

Thormas Helms Verlag, Schwerin
ISBN 978-3-940207-57-9

Dr. Fiedler und seine Schwägerin Brigitte Becker-Carus untersuchten die Zusammenhänge zwischen Taufengeln und Taufsakramenten, zunächst im Bereich der Pommershen Evangelischen Kirche, und dehnten ihre Forschungsarbeit dann auf Hinterpommern und Ostpreußen aus. Es konnten bisher 85 ostpreußische Gotteshäuser identifiziert werden, in denen es Taufengel gab.

 
 
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren