Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

ZEITLOS – Die Vielfalt der Druckkunst

28.03.2022

Wer Interesse für die Vielfalt der Druckkunst hat, sollte diesen
Wochenendworkshop besuchen. Nach Betrachtung der kleinen, aber feinen
Kabinettausstellung „Des Alltags schöne Seiten“ lernen die Teilnehmenden die
Tradition des Hoch- und Flachdruck-Verfahrens in der Praxis kennen. Hochdruck
heißt es, weil die zu druckenden Stellen dabei erhöht auf der Druckform liegen.
Der Übertrag der Farbe erfolgt direkt von der Druckform auf den Bedruckstoff.
Mit dem Prinzip des Hochdrucks sind die meisten von uns schon früh in
Berührung gekommen – zum Beispiel beim Linoldruck in der Schule. Beim
Flachdruck wird es etwas komplizierter: Die zu bedruckenden und nicht zu
bedruckenden Stellen liegen auf derselben Ebene. Das Verfahren beruht auf
dem chemischen Prinzip der Abstoßung von Fett und Wasser. In diesem
Workshop werden verschiedene Drucktechniken künstlerisch ausprobiert und es
wird mit Farbversuchen experimentiert.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Tel. 04131
759950 oder Email: info@ol-lg.de erforderlich.
Bitte beachten Sie unsere Corona-Regeln, die wir tagesaktuell auf unserer
Webseite veröffentlichen. Für diese Veranstaltung gilt voraussichtlich die
3G-Regel; in den Innenräumen müssen FFP2-Masken getragen werden, im Sitzen
können diese abgenommen werden. Desinfektionsmöglichkeiten stehen den
Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung.
------------------------------
Kontakt Öffentlichkeitsarbeit und Marketing Ostpreußisches Landesmuseum
Mareike Kelzenberg M.A., Wissenschaftliche Volontärin
Tel. +49 (0)4131 7599528, E-Mail: m.kelzenberg@ol-lg.de

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49 (0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de