Willkommen im Informationszentrum

400. Todestag der ermländichen Gründerin des Katharinenordens

400. Todestag der ermländichen Gründerin des Katharinenordens

19.01.2013

Regina Protmann (1552 – 1613), Tochter eines angesehenen Braunsberger Kaufmanns und Nichte eines Braunsberger Ratsherrn, gründete 1571 den nach der Patronin der Braunsberger Katharinenkirche benannten Katharinenordens, bestätigt von Bischof Martin Kromer 1583. Der Orden fordert von seinen Mitgliedern Keuschheit, freiwillige Armut und strikten Gehorsam, kapselt sich aber nicht sozial ab sondern widmet sich der Kranken- und Altenpflege, der Betreuung von Waisen und der Mädchenerziehung. Ihm gehörten im Laufe der Zeit Krankenhäuser, Waisen- und Altenheime im Ermland, aber auch in Königsberg, Berlin, England, Polen, Litauen und ganz stark in Brasilien. Zum 400. Jahr der Gründung – 1983 – eröffnete man in Togo eine Mission. Weltweit sind heute etwa 900 Schwestern für den Orden tätig. Das Generalat der Kongregation befindet sich seit 1953 in Grottaferrata bei Rom, die deutsche Provinzialleitung, die auch für das Ermland zuständig ist, seit 1949 in Münster/Westfalen. Der Katharinenorden ist der älteste, ununterbrochen bestehende Frauenorden Deutschlands und Wegbereiter vieler moderner Krankenpflegeorden. Regina Protmann wurde am 13. 6. 1999 von Papst Johannes Paul II. selig gesprochen.

Jüngsten Einrichtung des Ordens ist das 2007 eröffnete Regina-Protmann-Stift in Kelberg in der Vulkaneifel. In Daun übernahmen die Katharinerinnen 1951 die Trägerschaft des Maria-Hilf-Krankenhauses von den Franziskanerinnen und eröffnete 1983 das Seniorenheim.

Daun: Festgottesdienst in der Kapelle des Maria-Hilf-Krankenhauses am Samstag, 19. Januar, 18.15 Uhr. Dankgottesdienst in der Kapelle des Seniorenhauses Regina Protmann Sonntag, 27. Januar, 9.30 Uhr; Festakt mit Vortrag des Regionalhistorikers Alois Mayer und Musik von Peter Michaelis 15 Uhr; 17 Uhr Vesper.

Kelberg: Festgottesdienst in der Kapelle des Regina-Protmann-Stifts am Sonntag, 20. Januar, 11 Uhr. Festakt im Regina-Protmann-Stift mit Vortrag der Provinzoberin M. Ludgera Stolze am Freitag, 25. Januar, 16.30 Uhr.

Details zu Regina Protmann und den Katharinenorden siehe hier.

(Trierischer Volksfreund, 19. 1. 2013)

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.