Willkommen im Informationszentrum

Ausstellung auf Schalke unter dem Titel

Ausstellung auf Schalke unter dem Titel

03.04.2012

Nach der Eingemeindung Schalkes in die Stadt Gelsenkirchen 1903 machten die aus Masuren Zugezogenen insgesamt ein Viertel der Gelsenkirchener Gesamtbevölkerung aus. Am 4. Mai 1904 gründete eine Gruppe 14- bis 15-jähriger Jungen in Gelsenkirchen einen Fußballverein namens Westfalia Schalke. Um zum offiziellen Spielbetrieb zugelassen zu werden, fusionierte der Verein 1912 mit dem Turnverein 1877 Schalke. 1924 trennten sich die Kicker wieder von den Turnern und nannten sich fortan FC Schalke 04. Bis 1. Juni veranschauliche die Schau im Gelsenkirchener Gerhart-Hauptmann-Haus die Zuwanderungsgeschichte der Spielerfamilien, unter anderem von Ernst Kuzorra, Fritz Szepan, Otto Tibulski oder Ernst Kalwitzki, und ihre Verbindung zum Bergbau.

(Welt online, 3. 4. 2012)

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.