Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Geschichte

Der ostpreußische Gewerkschafter Carl Legien thumbnail

Der ostpreußische Gewerkschafter Carl Legien

Legien war bis in die Zeit der Weimarer Republik hinein Reichstagsabgeordneter und bedeutender Gewerkschaftsführer. Foto: Büste von Carl Legien am Legiendamm in Berlin-Kreuzberg (Andreas Steinhoff 2007 in Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Der SPD-Politiker Gustav Noske thumbnail

Der SPD-Politiker Gustav Noske

Gustav Noske hat sich selbst als Bluthund bezeichnet. Mit seiner Vorgehensweise machte er sich aber zum Paten der Weimarer Demokratie. Vor 75 Jahren starb er. Foto: Barrikade im Spartakusaufstand 1919 (Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Der letzte Pfarrer von Königsberg thumbnail

Der letzte Pfarrer von Königsberg

Vortrag von Henriette Piper am Mittwoch, 20. Oktober 2021, 18:30 Uhr. Eintritt: 5,00 €. Foto: Ehepaar Hugo und Maria Linck (© Ostpreußisches Landesmuseum)

Erinnerung an den Großadmiral Karl Dönitz thumbnail

Erinnerung an den Großadmiral Karl Dönitz

Er war einer der höchsten Militärs während des Nationalsozialismus und tief in das System verstrickt, aber er hat auch bewirkt, dass unzählige Flüchtlinge aus dem Osten vor der anstürmenden Roten Armee über die Ostsee in Sicherheit gebracht werden konnten. Foto: Als Hauptkriegsverbrecher in Nürnberg. angeklagt: Karl Dönitz in der 2. Reihe ganz links. Er wurde zu 10 Jahren Haft in Spandau verurteilt. (Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Johann Friedrich von Domhardt thumbnail

Johann Friedrich von Domhardt

Der Sohn aus bürgerlichen Verhältnissen erlebte eine beispiellose Karriere im 18. Jh. und wurde einer der bedeutendsten Verwaltungsbeamten im frideriianischen Preußen. Foto: Gutshaus von Althof/Ragnit nach dem 2. Weltkrieg.

Erinnerung an den Mathematiker und Physiker Franz Neumann thumbnail

Erinnerung an den Mathematiker und Physiker Franz Neumann

Der große Wissenschaftler wurde vor über 220 Jahren in Mellin (heute Glambeck) bei Joachimsthal in Brandenburg geboren, wo er auch heute noch große Verehrung erfährt. Als Professor in Königsberg war er der Begründer der Mathematischen Physik und beeinflusste durch seine Schüler die wissenschaftliche Entwicklung dieser Disziplin an vielen deutschen Universitäten. Foto: Geburtsort Mellin in der Uckermark (Wikipedia, gemeinfrei)

Jenny von Gustedt thumbnail

Jenny von Gustedt

Die uneheliche Tochter von König Jerôme von Westfalen hat auch in Ostpreußen Spuren hinterlassen: ihr Grabkreuz befand sich auf dem Friedhof der Kirche von Groß Legitten, dessen Fundament noch sichtbar ist. Foto: Kirchturm von Groß Legitten 2010

Siegfried Mathus ist gestorben thumbnail

Siegfried Mathus ist gestorben

Der in Ostpreußen geborene Musiker war einer der bekanntesten und international meistgespielten deutschen Komponisten der Gegenwart. Nach der Wende gründete er die „Kammeroper Schloss Rheinsberg“, eine sommerliche Werkstatt für Nachwuchstalente. Foto: Schloss Rheinsberg mit Kammeroper (Amodorrado in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Hermann Löns aus Kulm thumbnail

Hermann Löns aus Kulm

Die Lüneburger Heide war die Ideallandschaft des Natur- und Heimatdichters aus Westpreußen. Foto: Landschaft der Lüneburger Heide (Axel Hindemith in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution 3.0 Unported license)

Johann Georg Hamann thumbnail

Johann Georg Hamann

Schon zu Lebzeiten nannte man den Philosophen Hamann den Magnus des Nordens und zählte ihn wegen seiner geistigen und sprachlichen Vielseitigkeit zu den großen deutschen Denkern. Sprache war für ihn göttlichen Ursprungs, denn ohne Sprache und Geschichte gäbe es keine Vernunft. Foto: Fürstin Gallatzien im Kreis ihrer Freunde (Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Neue immobilien