Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Küche

Pfefferkuchen: Ein Rezept aus Ostpreußen? thumbnail

Pfefferkuchen: Ein Rezept aus Ostpreußen?

Die meisten von uns sind bereits in den Genuss gekommen, zu Weihnachten leckere Pfefferkuchen zu vernaschen. Die würzig-süßen Leckerbissen werden in manchen Regionen Deutschlands auch als Lebkuchen bezeichnet und zählen unter anderem zu einem beliebten Rezept in Ostpreußen. Aber stammen die Kuchen tatsächlich aus der Region? Wir gehen der Herkunft auf den Grund! Fotosquelle: unsplash.com

Traditionelle Gerichte, die Sie in Masuren probieren sollten thumbnail

Traditionelle Gerichte, die Sie in Masuren probieren sollten

Wenn von Masuren gesprochen wird, ist damit eine im Norden Polens gelegene Region gemeint, die im Süden des ehemaligen Ostpreußens liegt. Eine exakte geografische Grenze gibt es nicht, aber grob lässt sich die Region auf das Gebiet eingrenzen, das von den Städten Ek (lyck), Pisz (Johannisburg), Mrgowo (Sensburg), Ktrzyn (Rastenburg), Wgorzewo (Angerburg), Olecko (Treuburg), Giycko (Lötzen) und Mikoajki (Nikolaiken) umgeben ist. Foto: polnische Piroggen /Silar in Wikimedia Commmons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 4.0 International license)

Speis und Trank aus Ostpreußen im Ellinger Schloss thumbnail

Speis und Trank aus Ostpreußen im Ellinger Schloss

Die Flüchtlinge aus dem Osten haben 1945 im Kopf viele Rezepte und Esstraditionen aus ihrer Heimat mitgebracht. Das Kulturzentrum Ostpreußen widmet diesem Kulturgut jetzt eine Ausstellung, die bis zum 28. November geöffnet sein wird. Sehen Sie hier. Foto: Buchcover

Steckrübeneintopf/Wrukensuoppe thumbnail

Steckrübeneintopf/Wrukensuoppe

Das nachfolgende Rezept stammt aus dem Heimatbrief des Samlandes vom Frühjahr 2020. Foto: Kohlrübeneintopf (Unser schönes Samland, Frühjahr 2020, S.82)

Schusterpastete thumbnail

Schusterpastete

Das nachfolgende Rezept entstammt dem Heimatbrief „Unser schönes Samland“ vom Herbst 2019. Produktfoto: Schusterpastete (Unser schönes Samland)

Ostpreußischer Butterfisch thumbnail

Ostpreußischer Butterfisch

Das Rezept für 4 Personen entstammt dem Heimatblatt des Kreises Heiligenbeil, Mai 2019, S. 84 Foto: Butterfisch (David Ayers in Wikimedia Commons, gemeinfrei)

Sauerampfersuppe thumbnail

Sauerampfersuppe

Sauerampfer kann man nicht im Laden kaufen, sondern muss ihn auf einer Wiese selbst sammeln. Dabei sollte man nur makellose Exemplare mit jungen Blättern aussuchen. In alten Pflanzen sammelt sich Oxalsäure an, die unbekömmlich ist. Die Suche lohnt sich aber, denn die Sauerampfersuppe schmeckt ausgezeichnet und war in Ostpreußen ein beliebtes Gericht – besonders in heißen Sommermonaten. Man kann sie warm und kalt essen. Foto: Wiesen-Sauerampfer (Donald Hobern, Copenhagen, in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license)

Kartoffelkeilchen  mit  Spirkel thumbnail

Kartoffelkeilchen mit Spirkel

Das nachfolgende urig ostpreußische Rezept stammt aus dem Heimatbrief „Unser schönes Samland“, Sommer 2019. (Foto: Unser schönes Samland“)

Beetenbartsch thumbnail

Beetenbartsch

Das Rezept für die berühmte ostpreußische Rote-Beete-Suppe stammt aus dem Samländischen Heimatbrief vom Frühjahr 2019. Foto: Rote-Beete-Suppe in Unser schönes Samland

Weihnachtlicher Gänsebraten thumbnail

Weihnachtlicher Gänsebraten

Zum Weihnachtsfestgab es in vielen ostpreußischen Familien Gänsebraten. Es war ein Gericht, das meist nur an großen Feiertagen gereicht wurde dazu Rotkohlmit Klößen oder Salzkartoffeln. Foto: Weihnachtsgans (Heimatkreis Heiligenbeil)

1 2 3 5

Neue immobilien