Willkommen im Informationszentrum

Das grüne Gold – Hopfen, die Seele des Bieres

Das grüne Gold – Hopfen, die Seele des Bieres

15.10.2019

Bier ist seit etwa 6.000 Jahren bekannt, doch hat es sich im Verlauf seiner Existenz erheblich verändert. Das betrifft die Ausgangsstoffe, den Brauprozess, ganz besonders aber die Substanzen, die ihm seinen Geschmack verleihen und seine Haltbarkeit verbessern. Nach zahlreichen Versuchen mit einer großen Zahl pflanzlicher Wirkstoffe setzte sich im Spätmittelalter der Hopfen durch. Was ist Hopfen für eine Pflanze, wo wird sie angebaut, welche Teile werden im Brauprozess verwendet und welche wirtschaftliche Bedeutung hat sie? Und welche Substanzen wurden vom Hopfen abgelöst, durch das Reinheitsgebot verdrängt und erfahren nun mit der Entwicklung des Craft-Biers eine Renaissance?

Museum erleben ist unsere Veranstaltungsreihe, die Sie einlädt, das Ostpreußische Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung bzw. das Brauereimuseum auf besondere Weise zu entdecken. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat, nachmittags ab 14:30 Uhr, können Sie an interessanten Ausstellungsrundgängen, Vorträgen, Filmen und weiteren besonderen Angeboten teilnehmen. Anschließend gibt es bei Kaffee und Gebäck ein gemütliches Beisammen und die Möglichkeit, sich über das Erlebte auszutauschen.

Eine vorherige Anmeldung unter +49 (0)4131 759 950 oder info@ol-lg.de ist aufgrund der begrenzten Platzzahl erforderlich.

——————————

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit und Marketing Ostpreußisches Landesmuseum,
Ann-Christin Lepper, Wissenschaftliche Volontärin
Tel. +49 (0)4131 7599528, E-Mail: a.lepper@ol-lg.de

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49(0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: http://www.ostpreussisches-landesmuseum.de

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.