Willkommen im Informationszentrum

Erinnerung an den Königsberger Louis Schindelmeisser

Erinnerung an den Königsberger Louis Schindelmeisser

08.12.2019

Louis Schindelmeisser (8. 12. 1811 – 30. 3. 1864) wurde in Königsberg geboren. Nach dem Tod des Vaters zog die Familie nach Berlin, wo Louis Schindelmeisser eine Dirigentenausbildung erhielt. Als Kapellmeister wirkte er in verschiedenen Städten, u. a. in Salzburg, Innsburg Graz und in Frankfurt/Main, wo er bei der Anstellung den Vorzug vor Albert Lortzing, Komponist von “Zar und Zimmermann”, erhielt. In Berlin wirkte er 1837 am Königsstädter Theater und von 1838 bis 1847 war er am Deutschen Theater in Pest engagiert bis das Theater abbrannte. Letzte Station war ab 1853 Darmstadt, wo er auch starb. Neben seiner Tätigkeit als Dirigent komponierte er fünf Opern, die schnell wieder verschwanden, aber er gilt als ein wesentlicher Wegbereiter der Musik von Richard Wagner. So dirigierte er auch die Premieren von Tannhäuser, Rienzi und Lohengrin

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.