Willkommen im Informationszentrum

Erinnerung an den ostpreußischen Dichter August Graf v. Lehndorff

Erinnerung an den ostpreußischen Dichter August Graf v. Lehndorff

08.04.2020

August Graf von Lehndorff (8. 4. 1771 – 8. 4. 1820) wurde als Sohn des Gutsbesitzers Leopold Graf von Lehndorff auf Gut Bandels, Kreis Pr. Eylau, geboren, der am 3. 1. 1791. in den Grafenstand erhoben wurde. August von Lehndorff studierte Jura und promovierte in diesem Fach 1791. Schon in jungen Jahren war er ein talentierter Dichter. Er schrieb viele Gedichte, auch Novellen, Schauspiele, Reisehandbücher etc. Das ererbte Gut Bandels musster er 1804 verkaufen. Deshalb lebte er zuletzt auf Gut Riesenwalde im Kreis Rosenberg. Gut Bandels gehörte ab 1882 der Familie von Elern, die bis 1945 dort ansässig war.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.