Willkommen im Informationszentrum

Erinnerung an Frank Wisbar aus Tilsit

Erinnerung an Frank Wisbar aus Tilsit

09.12.2019

Frank Wisbar (9. 12. 1899 – 17. 3. 1967) wurde in Tilsit als Frank Wysbar geboren. Nach Ambitionen, die Militärlaufbahn einzuschlagen, wandte er sich Ende der 1920er Jahre dem Film zu. Zunächst war er Regieassistent und Aufnahmeleiter. Einen ersten Film konnte er 1932 inszenieren: Im Banne des Eulenspiegels.

Aufgrund seiner Schwierigkeiten mit den Kulturfunktionären der Nazis emigrierte er nach der Reichsprogromnacht 1938 mit seiner als nicht rein arisch geltenden Frau in die USA, wo er weniger im Filmgeschäft als vielmehr später auf dem Fernsehsektor reüssierte. Nach dem Erfolg seiner TV-Show „Fireside Theatre“ gründete er seine eigene Produktionsfirma, mit der er über 300 TV-Movies produzierte.

Mitte der 1950er Jahre kehrte er nach Deutschland zurück und widmete sich hier mehr den anspruchsvollen Kinoproduktionen, wobei er den Schwerpunkt auf Kriegs- bzw. Antikriegsstoffe legte. Dabei arbeitete er eng mit bekannten Schauspielern wie Dietmar Schönherr, Brigitte Horney, Horst Frank und Günther Pfitzmann zusammen. Filme: „Das Mädchen in Uniform“, „Haie und kleine Fische“, „Hunde, wollt ihr ewig leben“, „Nacht fiel über Gotenhafen“

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.