Willkommen im Informationszentrum

Grabstein von 1943 bei Bauarbeiten in Pillau gefunden

Grabstein von 1943 bei Bauarbeiten in Pillau gefunden

27.04.2014

Die Moskauer Straße in Baltisk – Pillau wurde aufgerissen um dort neue Kabel und Rohrleitungen zu verlegen. Dabei stieß man auf den Grabstein der im Säuglingsalter gestorbenen Gunhild Fügemann (5. 9. 1943 – 25. 9. 1943). Die Stadtgemeinschaft Königsberg recherchierte, ob es noch einen Kontakt zur Familie Fügemann gibt und wurde fündig: ein 1954 geborener Bruder der kleinen Gunhild, die nur 20 Tage alt geworden war, wurde über die Redakteurin des Samlandbriefes ausfindig gemacht. In der Familie war man hocherfreut über den Fund, denn man hatte das Mädchen nie vergessen, und bedankte sich ausdrücklich bei allen Beteiligten. (Charlotte Gottschalk in Königsberger Bürgerbrief, Winter 2014, S. 91)

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.