Willkommen im Informationszentrum

Heinrich Kleffel

Heinrich Kleffel

20.07.2021

Heinrich Kleffel (20. 7. 1811 – 16. 2. 1896) wurde vor 160 Jahren als Pfarrerssohn in Großbreitenbach in Thüringen geboren. Er studierte Jura an verschiedenen Universitäten, zuletzt in Berlin, und trat nach bestandenem Examen in die Dienste des Königreichs Preußen. 1839 wurde er an das Landgericht in Insterburg delegiert, 1845 versetzte man ihn an das Kreisgericht in Ragnit und ab 1851 war er Kreisgerichtsrat in Tilsit. 1852 bewarb er sich als Bürgermeister, wurde gewählt und trat 300 Jahre nach Erteilung des Stadtprivilegs durch Herzog Albrecht 1552 sein Amt an. 1869 bis 1882 war er Oberbürgermeister. Er tat viel für die Entwicklung von Tilsit, trieb die Straßenpflasterung und die Kanalisation voran, ließ die Gasanstalt errichten und Gaslaternen auf den Straßen installieren. Er sorgte für die Anbindung an das Eisenbahnnetz der Strecken Insterburg – Tilsit (1861) und Tilsit – Memel (1875) und damit für den Anschluß an die Ostbahn, ließ den Bahnhof und eine Bürgerhalle bauen.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.