Willkommen im Informationszentrum

Hommage à Käthe Kollwitz in Überlingen

Hommage à Käthe Kollwitz in Überlingen

12.08.2013

Die Ausstellung ist die bisher größte in Deutschland und will die Friedensproblematik von Käthe Kollwitz thematisieren. Mit dem Käthe-Kollwitz-Museum in Köln pflegt die Galerie Walz eine enge Zusammenarbeit und Austausch von Werken. Von den 900 Originalarbeiten im Museum Köln sind seit 1986 allein 17 Arbeiten von der Galerie in Überlingen vermittelt worden.

Zur Eröffnung las Johanna A. Wolf – an gleicher Stelle und zu gleicher Zeit nochmals nächsten Sonntag – aus Kollwitz’ Tagebüchern, um sie in ihren Facetten zu zeigen. Anne Halbey vom Käthe Kollwitz Museum Köln stellte die Künstlerin vertiefend-verdeutlichend vor: Angst und Stolz der Mutter zur Kriegsteilnahme ihres Sohnes Peter, der bereits nach zehn Tagen fiel.

Im Überblick
„Hommage à Käthe Kollwitz“: Sommerausstellung mit über 50 aktuellen Neuerwerbungen und ausgewählten Arbeiten aus dem Bestand der Galerie „Walz Kunsthandel“.
Vom 11. August bis zum 29. September 2013. Führungen bei freiem Eintritt: Samstag, 24. August, und Samstag, 21. September, jeweils 14 Uhr; Freitag, 6. September, 18 Uhr.
Kunst-Matinée bei freiem Eintritt am Sonntag, 18. August, 11.30 Uhr: Johanna A. Wolf liest aus den Tagebüchern von Käthe Kollwitz.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung (0 75 51 / 93 77 90).

Die Galerie im Internet: www.walz-kunsthandel.de

(Südkurier, 12. 8. 2013)

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.