Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Ermländische Apotheke
Details

Blog / News

Über das elektronische Visum für Kaliningrad

27.06.2019

Kaliningrad-Domizil informiert, dass das elektronische Visum für die Region Kaliningrad für alle Bürger der EU, also auch für Deutschland gillt und offenbar kostenlos sein soll. Lesen Sie hier.

Die besten Reisemöglichkeiten nach Ostpreußen

24.06.2019

„Heimat ist für die meisten Menschen etwas, das vor aller Vernunft liegt und nicht beschreibbar ist.” Marion Dönhoff, 1970. Foto: Die masurische Seenplatte ist ein paradiesisches Stück Erde im heutigen Polen – ein Reiseziel mit Geschichte. Pixabay @ bogo8060 (CCO public domain)

Kaliningrad am Pregel

Reiseweg nach Ostpreußen: damals und heute

07.06.2019

Als Hauptverbindung der Provinzen Brandendburg, Pommern und Ostpreußen galt zwischen 1934 und 1945 die Reichsstraße 1 – mit einer Gesamtlänge von 1392 km die bedeutendste West-Ost Verkehrsverbindung im Nordosten des Deutschen Reiches. Von Aachen bis Königsberg (heute Kaliningrad) verlief die Straße ununterbrochen, aber erst in der Gegend Berlin war sie die einzige ausgebaute Verbindung weiter nach Osten.. Foto: Strasse nach Osten (Bettina(

Cranz, Nidden und Masuren – Ostpreußen als Reiseland

07.05.2019

Führung im Rahmen der Veranstaltungsreihe Museum erleben mit Ann-Christin Lepper, Wissenschaftliche Volontärin, am Dienstag, 7. Mai 2019, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, 3,00 € zzgl. Eintritt (inkl. Kaffee und Gebäck). Foto: Vitrine im Bereich Tourismus des Ostpreußischen Landesmuseums (OL)

Online-Unterhaltung und Casinos in Ostpreußen

03.04.2019

Ostpreußen, das weite Land der vielen Seen mit seiner atemberaubend schönen Natur und einer bewegten Geschichte hat auch heute viel zu bieten. Historisch wertvolle Städte und Schlösser, eine abwechslungsreiche Landschaft, ansprechende Hotels und Unterkünfte und die Gastfreundschaft einer multi-kulturellen Gesellschaft machen Ostpreußen als Reiseziel äußerst attraktiv. Foto: Sonnenuntergang (Quelle: Pixabay)

Reisen für die Seele: die Top Drei der heilsamsten Reiseziele

07.03.2019

Ständige Verfügbarkeit, Reizüberflutung, eine beschleunigte Arbeitswelt – Im einundzwanzigsten Jahrhundert sind die Menschen mit vielen Risikofaktoren konfrontiert, die ihnen ihre Energie rauben. Foto: Depositphoto 44532821

In Ostpreußen auf den ersten Blick verlieben

04.03.2019

Ostpreußen ist ein kleiner Ort, wo Reisende aus aller Welt neue Ecken entdecken können. Hier warten auf alle Besucher einzigartige Sehenswürdigkeiten. Schon bei dem ersten Urlaub finden etwa 89 Prozent der Befragten, dass Reise nach Ostpreußen sehr interessant bzw. wissenswert ist. Fall Sie bis jetzt niemals dort waren, empfehlen wir Ihnen entweder Insterburg oder Görlitz zu besuchen. Foto: Pixabay

Ostpreußische Landschaft

Studienreise „Ostpreußische Spuren in Bayern“

03.03.2019

Die Studienreise des Ostpreußischen Landesmuseums vom 1. bis zum 8. Juli 2019 führt nach München, Regensburg, Ellingen und Ansbach. Die Wissenschaftliche Leitung hat Dr. Jörn Barfod, Kustos des Ostpreußischen Landesmuseums in Lüneburg, Foto: Ostpreußisches Kulturzentrum in Ellingen (Ostpreußisches Landesmuseum)

Der Geograph Siegfried Passarge aus Königsberg

27.02.2019

Der Begründer der modernen wissenschaftlichen Landschaftskunde war zwar vergeblich mit der Suche nach Diamantenvorkommen in der Kalahari befasst, aber er war ein großer Geograph mit dem Schwerpunkt Afrika. Foto: Giraffe im zentralen Reservat der Kalahari im südlichen Afrika (Miroslav Duchacek in Wikimedia Commons, licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)

Einladung zur nächsten Masurenfahrt 2019 vom 02. bis zum 13. Juni

14.01.2019

Es ist eine Studienfahrt, die von Scharnebeck bei Lüneburg über Gnesen, Thorn, Osterode und Allenstein nach Sensburg führt, mit acht Übernachtungen dort. Sensburg ist Pastor Teglers Heimatstadt, die ihm vor fast 30 Jahren die Ehrenbürgerschaft verliehen hat. Foto: Landschaft bei Sensburg (Frederik Blattgerste)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren