Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Weltweit geführte Wander- Trekking- und Radreisen
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Modulare Massivholzmöbel
Details
Modulare Massivholzmöbel
Details

Blog / News

Russen kaufen mehr Immobilien in Europa

09.08.2013

Seit Anfang des Jahres haben die Russen 414 Millionen Dollar für den Ankauf von Office- und Wohnimmobilien ins Ausland überwiesen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 9. 8. 2013)

Immobilien - Steuern - Offshore

09.08.2013

Es wird geplant, die Besteuerung von Immobilien nicht mehr nach dem Bilanzwert, sondern nach dem Grundbuchwert zu besteuern. Das kann zu höherer Steuerbelastung führen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 9. 8. 2013)

Gazprom droht Verlust der Kontrolle über den Gastransport nach Kaliningrad

08.08.2013

Die litauische Partnerfirma von Gazprom, Lietuvos Dujos, plant Strukturveränderungen im gemeinsamen Unternehmen mit dem Ziel, den Einfluss von Gazprom einzuschränken. Lesen Sie hier (Kaliningrad-Domiozil, Uwe Niemeier, 8. 8. 2013) Foto: Zentrale von Gazprom in Moskau

Woskresenskis Initiativen zeigen Wirkung

08.08.2013

Der Vertreter des russischen Präsidenten im Kaliningrader Gebiet, Stanislaw Woskresenski verkündete während einer Kontrolle von Investitionsobjekten, die mit föderalen Fördergeldern gebaut werden, dass der Kampf gegen verantwortungslose bauausführende Firmen verstärkt wird. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domiozil, Uwe Niemeier, 8. 8. 2013)

Private Investoren für den Ausbau des Tourismus gesucht

08.08.2013

Wie aus dem Programm der Entwicklung des Tourismus für den Zeitraum 2014 – 2018 hervorgeht, ist der Bau eines Netzes von Strandhotels vorgesehen, welches für jedes der fünf geplanten Zentren den Mittelpunkt bilden soll. Dafür benötigt man 19 Mrd. Rubel Privatkapital. Lesen Sie hier (Kaliningrad-Domiozil, Uwe Niemeier, 8. 8. 2013) Foto: Am Strand von Cranz (Bars 23 in Wikipedia)

Wo liegt die Mitte Europas?

07.08.2013

Geographisch gesehen in Litauen, unweit nördlich der ostpreußischen Grenze des Deutschen Reichs bis 1945! Lesen Sie hier einen Kommentar des Chefredakteurs von idea, Helmut Mathies, (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 7. 8. 2013) Foto: Gediminasturm der Oberen Burg in Wilna (Wojsyl in Wikipedia, licensed under the Creative CommonsAttribution-Share Alike 3.0 Unported license.)

Russische Regierung übergibt Bernsteinkombinat

02.08.2013

Die Regierung der Russischen Föderation entzieht dem föderalen Finanzministerium die Verantwortung für das Kaliningrader Bernsteinkombinat und unterstellt dies dem Ministerium für Rostechnologie, der amtierende Generaldirektor kündigte. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 2. 8. 2013) Foto: Touristenplan von Palmnicken, wo sich das Bernsteteinkombinat befindet

Vizepräsidentin verlässt Avtotor in Kaliningrad

01.08.2013

Die Vizepräsidenten der Holding „Avtotor“ und Ex-Ministerin für Wirtschaft der Kaliningrader Regierung, Alexandra Smirnova verlässt die Firma „Avtotor“ und auch das Gebiet Kaliningrad. Sie tritt in die Howard-Businessschule zu einem zweijährigen Studium ein. Frau Smirnova schliesst nicht aus, dass sie nach wie Jahren wieder nach Kaliningrad zurückkehrt. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 1. 8. 2013)

Ferienhaus/Altersruhesitz in traumhafter Lage am Löwntinsee in Masuren zu verkaufen

31.07.2013

Nachfolgend abgebildetes Haus in Wilkasy - Wilkasssen/Wolfsee, einem noblen Vorort von Lötzen, gepflegt und bildschön, ist ein idealer Ausgangspunkt für den Wassersport und für Streifzüge durch Masuren. Weitere Einzelheiten siehen Sie hier.

Grundstücksenteignungen für WM 2018 geplant

31.07.2013

Grundstücke, die für die Ausrichtung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018, insbesondere den Bau des neuen Stadions benötigt werden, plant die Stadt von den jetzigen Besitzern einzufordern. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 31. 7. 2013)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren