Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Ermländische Apotheke
Details

Blog / News

Schiffbau in Kaliningrad

22.01.2013

Vietnam hat einen Vertrag mit Russland unterzeichnet und wird 3,2 Milliarden US-Dollar ausgeben, um sechs U-Boote der Kilo-Klasse zu beschaffen. Laut Medienberichten sei das erste Exemplar bereits im August 2012 geliefert worden. Das U-Boot "Hanoi" hat jetzt alle Tests für Tauchgänge und Seefahrten abgeschlossen und wartet auf seine Auslieferung. (http://german.china.org.cn, 22. 1. 2013)

Die Gebietsregierung Kaliningrad sucht dringend nach Investoren

20.01.2013

Laut Industrieminister Dmitrij Tschemakin ist die Lage der Aktiengesellschaft SPI-RVVK, einer der ältesten Spirituosenfabriken in Kaliningrad, äußerst besorgniserregend. Die Produktion sei auf 20 % ihrer Kapazität abgesunken. Die Gebietsregierung würde alle Hebel in Bewegung setzt, um SPI-RVVK vor einer endgültigen Pleite zu bewahren. (Königsberg Express, Nr. 1/2013) Bild:; Premium-Produkt der Fabrik

Wiederbelebung der Straßenbahn in Königsberg

17.01.2013

Seit einigen Jahren wurden in Königsberg entgegen dem Wunsch vieler Einwohner Straßenbahnlinien eingestellt und Schienen entfernt. Als bekannt wurde, dass Kaliningrad zu den elf Städten gehört, in denen Spiele der Fußballweltmeisterschaft 2018 ausgetragen werden, setzte ein Umdenken ein

Foto: Kaliningrader Straßenbahn 2007 (Arne Woest)

Die Bedeutung Kaliningrads für Russland wächst

10.01.2013

Der in Kaliningrad residierende deutsche Kolumnist Uwe Niemeier schildert in seinem Artikel die sehr offene und öffentliche Diskussion zur politischen Meinungsbildung und führt dazu als Beispiel das Internetportal http://www.riss.ru/ an, das „Russische Institut für strategische Forschungen.“. Das Portal hat allerdings den Nachteil, nur in Russisch zu publizieren

Foto: Putin und Schröder (Dmitry Avdeev, 11. 4. 2005, in Wikipedia)

Otto-Versand, der weltgrößte Versandhändler

19.12.2012

Werner Otto wurde zwar nicht in Ostpreußen geboren, aber er eröffnete nahebei in Kulm, dem Ausgangspunkt der Ordensritter für die Eroberung des Prußenlandes, 1939 ein Schuhgeschäft

Kaliningrad und seine durchaus funktionierende Demokratie

15.12.2012

In Russland.ru bemüht sich Uwe Niemeier, dem negativen Image von Kaliningrad und von Russland entgegen zu wirken und einige fest verankerte Klischees richtig zu stellen. Den ganzen Artikel lesen Sie hier. Die Übersichtskarte der Oblast Kaliningrad stammt von Andrein, März 2009, in Wikipedia. (russland.ru, 13. 12. 2012)

Juri Luschkow, Ex-Bürgermeister von Moskau, engagiert sich im Königsberger Gebiet

03.12.2012

Einst plante Luschkow die Herstellung von einer Art Superkompost, nach wissenschaftlichen Methoden komponiert. Die Journalisten feixten schon: Luschkow macht Mist. Jetzt will sich der einst Mächtige aber ernsthaft auf dem Gutsgelände seiner Frau bei Suworowka - Weedern mit dem Aufbau einer Landwirtschaft beschäftigen

Das Bild zeigt die Stallanlagen von Weedern 2006

Korruption in Russland

26.11.2012

Es wird – ungeachtet aller negativen Meldungen in den westlichen Massenmedien – bereits viel zur Korruptionsbekämpfung in Russland unternommen. Und Sie treffen schon auf eine Vielzahl von Verwaltungsmitarbeitern, die nicht bereit sind, sich bestechen zu lassen, oder die einfach Angst haben. Uwe Niemeier schildert die Situation in Kaliningrad (Russland Aktuell, 25. 11. 2012) Die Karte zeigt die statistisch gemessene Akzeptanz der Korruption in der Welt (Wikipedia)

In Russland Geld anlegen?

07.11.2012

In Russland Aktuell erschien ein Bericht über die Rentabilität und das Risiko einer Festgeldanlage in Russland, z. B. in Kaliningrad

Das Bild zeigt eine Filiale dr Bank Rossii (Kuba, 18. 4. 2012, in Wikipedia über russische Banken, eingesehen am 7. 11. 2012)

Aufbau einer Fleischrinderproduktion in der Oblast Kaliningrad

25.10.2012

Der Landwirtschaftsminister der Provinzregierung, Vladimir Zarudnyj, ht den Einkauf von 13.200 Rindern der Rasse Aberdeen-Angus bekanntgegeben

Das Bild zeigt einen amerikanischen Angus-Bullen (Foto: Ellmist, 21. 6. 2003, in Wikipedia über Angus-Rinder, eingesehen am 25. 10. 2012)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren