Deutsch Polnisch Russisch 
 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Deutsch-polnische Übersetzungs- und Dolmetscherdienste
Details
Jagdgeschäft und Waffenwerkstatt Jan Janczewski
Details
Jagdgeschäft und Waffenwerkstatt Jan Janczewski
Details

Blog / News

„Kwartira“ – eine kulturelle Einrichtung in Kaliningrad, die man kennen sollte

01.09.2013

„Kwartira“ ist ein Begriff in Kaliningrad. Und dieser Begriff ist eng verbunden mit dem Namen Artjom Ryschkow. Artjom ist der Art-Direktor des Kinotheaters „Saria“, einem Teil des Traditions-Komplexes „Universal“. Weiteres lesen Sie hier. (Kaliningrad Domizil, Uwe Niemeier, 1. 9. 2013)

Der ostpreußische Bariton Christoph v. Weitzel eröffnet einen Liederzyklus mit Schubertliedern

30.08.2013

Die 1. Schubertiade startet dieses Jahr mit Franz Schuberts "Winterreise" und wird im kommenden Jahr im September mit dem Tenor Jan Kobow mit "Die schöne Müllerin" fortgeführt

Mit dem Denkmalschutz soll in Kaliningrad Ernst gemacht werden

29.08.2013

Auf der Liste der Gebietsregierung stehen 382 schützenswerte Objekte - Häuser und Skulpturen, davon 249 in der Stadt Kaliningrad und 133 auf dem Land. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 29. 8. 2013)

Museum Stadt Königsberg zieht von Duisburg nach Lüneburg

29.08.2013

Durch den Umzug soll der Bestand des bisher ehrenamtlich von Lorenz Grimoni geleiteten Museums in professionelle Hände gelegt und damit zukunftssicher gemacht werden. Foto: Ausstellungsfläche im Museum Stadt Königsberg in Duisburg (Museum Königsberg)

Russisches Kurzfilmfestival in Kaliningrad

26.08.2013

Kaliningrad-Domizil hat einige Bilder zu diesem Kulturereignis zusammen gestellt. Sehen Sie hier. (Uwe Niemeier, 26. 8. 2013)

Ausstellung von Werken des Künstlers Friedrich Schröder-Sonnenstern aus Kuckerneese in Berlin

20.08.2013

Er war das zweite von dreizehn Kindern des trunksüchtigen Briefboten im Dorf und einer nervenkranken Mutter, und das hatte Folgen. Der Maler, Zeichner und Literat sah sich als dreifacher Weltmeister der Narretei aller freien Künste, des Irrtums und der Täuschung. -

bild: Schröder-Sonnenstern „Dr. Narbullus“

Wolfgang Sauer berichtet, wie sich Wehlau langsam aber stetig wieder entwickelt

18.08.2013

Seit 2006 wohne ich in der ehemaligen deutschen Kreisstadt Wehlau, die jetzt Znamensk heißt, berichtet Wolfgang Sauer. Als Westfale, der sein Arbeitsleben im Rheinland und danach einige Jahre in Sibirien verbrachte, erreichte ich hier wieder deutsche Infrastruktur und wurzelte mit Hausbau. Sauer trägt dazu bei, aus Wehlau nach und nach wieder zu einer ansehnlichen Stadt zu machen. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 18. 8. 2013) Foto: Ev. Kirche in Wehlau 2009

Ausstellung für Eisenbahnfreunde in Lyck

17.08.2013

Im August und September zeigt das Historische Museum in Elk - Lyck im Lokomotivschuppen der Lycker Kleinbahnanlage eine Ausstellung mit demTitel "Vom Dampf angetrieben". Gezeigt werden Fotografien von Krzystof Pradzynski über die letzten Lycker Dampflokomotiven (Kreisgemeinschaft Lyck, 17. 8., 2013) Foto: Lycker Kleinbahn: Volldampf bei Vierbrücken (Karl Ott)

Festival in Kaliningrad: „KURZ“ – DAS Festival des russischen Kurzfilms

12.08.2013

Es findet statt auf einem einzigartigen Fleckchen Erde: Mitten in Europa, eingebettet in 95 Prozent der Weltvorräte an Bernstein, umspült von den Wellen der Ostsee, mit tanzenden Bäumen und mit den Traditionen des Weltphilosophen Kant, mit den Geschichten von E.T.A. Hoffmann, den Geheimnissen des Bernsteinzimmers und nur einen Katzensprung entfernt von Polen und Litauen und einer Flugstunde bis Berlin. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 12. 8. 2013) Foto: Film Festival in Kaliningrad (english.ruvr.ru)

Hommage à Käthe Kollwitz in Überlingen

12.08.2013

Die Ausstellung bei der renommierten Überlinger Galerie „Walz Kunsthandel“ in der Bahnhofstrasse, die gestern eröffnet wurde, stieß auf außerordentlich großes Interesse. Foto: Die trauernden Eltern von Käthe Kollwitz auf dem Grab ihres Sohnes Peter in Vladslo, Diksmuide, West Flandern, Belgien (Wikipedia, Public Domain)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren