Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

BURGEN + SCHLÖSSER im Land des DEUTSCHEN RITTERORDENS
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Willkommen bei Ostpreussen.net

ostpreussen

Hier befinden Sie sich am Anfang unserer Darstellung von Ostpreußen. Diese alte deutsche Provinz ist ein Stückchen Europa, das ganz unterschiedliche Reaktionen in den Köpfen vieler Menschen auslöst. Es gibt das Ostpreußen der Russen, die ihre Kriegsbeute exotisch fanden und das Land nicht verstanden, bis die jetzige Generation sich endlich zunehmend mit ihm identifiziert. Es gibt das litauische und das polnische Ostpreußen. Und dann gibt es das eigentliche deutsche Ostpreußen, das aber vornehmlich in der Erinnerung lebt - siehe das rote Feld auf der Mitteleuropa-Karte, das sich öffnen lässt. Mit dieser Website versuchen wir, das Land, die Landschaft und die Menschen im einstigen Ostpreußen mit ihrer Kultur einem interessierten Leserkreis so zu zeigen, wie es war und wie es jetzt ist.

ostpreussen-immobilien
Deutsch-polnische Übersetzungs- und Dolmetscherdienste
Details
Computernotdienst in Allenstein
Details

Blog / News

Die Kirche von Tharau im Kaliningrader Wirtschaftskreis

29.09.2013

Der Förderkreis Kirche Tharau/Ostpreußen e.V. unter Leitung von Dr. Dr. Ehrenfried Mathiak kümmert sich um kulturhistorische Gebäude im ehemaligen Ostpreußen, dem heutigen Kaliningrader Gebiet. Während des monatlich stattfindenden deutschen Wirtschaftskreises in Kaliningrad, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit die Geschichte der „Kirche von Tharau“ zu erfahren. Lesen Sie hier (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 29. 9. 2013) Details zur Kirche in Tharau siehe hier. Bild: Kirche von Tharau (Peter Ritter)

Studienbeginn im Europa-Institut Klaus-Mehnert in Kaliningrad

26.09.2013

Das Europainstitut Klaus Mehnert (EIKM) wurde im Jahre 2005 ins Leben gerufen. Im Jahr 2005 beging die Stadt ihr 750jähriges Stadtjubiläum und dies nahmen die Organisatoren zum Anlass, um mit Hilfe von Stiftungen das Europa-Studienprojekt zu gründen. Weiteres lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 26. 9. 2013) Foto: europastudien-kaliningrad.de

Junges Musiktalent aus Kaliningrad

23.09.2013

Ilya Khvostov aus Kaliningrad ist Gründer und Leiter der Gruppe „Мысли вслух“, auf Deutsch „Laut Denken“. Nach einigen Experimenten ist er jetzt bei Jazz-Rock angelangt. Nach vielen Auftritten in Kaliningrad, u. a. demnächst im Deutschen Haus, ist für nächstes Jahr eine Konzertreise durch Europa geplant. Sehen und hören Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 22. 9. 2013) Foto: Ilya Khvostov (Kaliningrad-Domizil)

Bayern in Kaliningrad

23.09.2013

Russische Unternehmer waren anlässlich einer Reise durch Deutschland von der bayrischen Küche, dem Ambiente der dortigen Restaurants und der süddeutschen Gastfreundschaft so begeistert, dass sie jetzt ein bayrisches Restaurant in Kaliningrad stilvoll einrichten und so Russland noch ein wenig weiter an den Westen annähern. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 22. 9. 2013) Foto: Wappen des Freistaats Bayern (Wikipedia)

Spaziergang durch Königsberg

22.09.2013

Auf seinen Gängen durch Kaliningrad fotografierte Uwe Niemeier auch etliche Häuser aus der deutschen Zeit. Sehen Sie hier (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 22. 9. 2013)

Die erste Miß Germany kam aus Ostpreußen

19.09.2013

Am 5. März 1927 wurde Hildegard Kwandt, geboren 1906 in Ostpreußen, im Berliner Sportpalast zur ersten Schönheitskönigin in Deutschland gekrönt. Foto: Wahl der Schönheitskönigin in Berlin (Bundesarchiv in Wikipedia - Bundesarchiv, Bild 146-1977-062-16 / CC-BY-SA)

Einladung zu einem Vortrag von Dr. H.-G. Pöttering

18.09.2013

Montag, 14. Oktober 2013 um 18. 00 Uhr zum Thema "Die Europäische Perspektive – Werte – Politik – Wirtschaft" Foto: Katholisches.info

Handgreiflichkeiten wegen Deutungshoheit über Philosophie von Immanuel Kant

17.09.2013

Zwei russische Kant-Freunde kamen sich bei der Diskussion über Kant in die Haare. Die Meinungsunterschiede wurden sogar mit Fäusten und letztlich mit einer Waffe ausgetragen. Unglaublich. Lesen Sie hier. (Tagesschau, 17. 9. 2013) Foto: Kant-Denkmal in Königsberg

Grafik-Biennale in Kaliningrad eröffnet

16.09.2013

Am Freitag vergangener Woche eröffnete die XI. Grafik-Biennale der Ostseeländer „Kaliningrad – Königsberg 2013“. Die Ausstellung zeigt Werke von mehr als 100 Grafikkünstlern aus neun Ländern Osteuropas. Die Ausstellung hält ihre Pforten bis 15. Oktober geöffnet. Lesen Sie hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 16.9.2013) Foto: zeitgenössische Graphik russlanddeutscher Künstler (Stimme Russlands)

Schlemmer-Festival in Kaliningrad als Volksfest

16.09.2013

Schlemmer-Festival im Innenhof der Wissenschaftsbibliothek in Kaliningrad am Sonntag: Jeder, der wollte, konnte hier mal von diesem, mal von jenem kosten von den Koch- und Backproben privater Konditoren. Bericht mit vielen Bildern siehe hier. (Kaliningrad-Domizil, Uwe Niemeier, 16.9.2013)

Nie żyje pierwszy opiekun bocianów z Żywkowa

25.03.2017

25. marca b.r. w wieku 68 lat odszedł od nas wielki sympatyk bocianów – Władysław Andrejew. Jako pierwszy otoczył on opieką bociany, które szczególnie ukochały sobie Żywkowo, gdzie znajduje się największa kolonia bociana białego na terenie Rzeczypospolitej Polskiej.

Pan Władysław często nazywany był „Bocianim Królem”. Był on wielkim miłośnikiem bocianów i to z wzajemnością. Gdy rodzina Andrejewów przeprowadziła się do nowego domu – ptaki wiernie poleciały za swoimi gospodarzami.


Pan Andrejew jako pierwszy we wsi zaczął pomagać bocianom. Budował platformy pod gniazda i opiekował się rannymi ptakami. Wybudował wieże widokową i z zainteresowaniem ornitologa obserwował bocianie życie. Prowadził statystyki „pobytu” ptaków w Żywkowie, potocznie zwanym - „Bocianowo”. Był ekspertem w tej dziedzinie. Chętnie dzielił się swoją wiedzą i doświadczeniem, opowiadał śmieszne bocianie przygody. Dostrzegały to również niemieckie media, które interesowały się fenomenem bocianów w Żywkowie.

(Fot. Merian. Die Lust am Reisen, August 2004)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren