Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Weltweit geführte Wander- Trekking- und Radreisen
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Kuehn Malvezzi – Räume für Kunst

02.05.2019

Nina S. Beitzen berichtet von Ihrer Tätigkeit als Direktorin für den Bereich Museografie und Ausstellung bei Kuehn Malvezzi. Öffentliche Räume und Ausstellungen sind die Schwerpunkte der Arbeit von Kuehn Malvezzi als Architekten, Designer und Kuratoren. Neben Museums- und Galerieprojekten sowie zahlreicher Ausstellungsarchitekturen ist das Büro für die Neugestaltung vieler zeitgenössischer aber auch historischer Kunstsammlungen verantwortlich. Hierbei steht insbesondere ein sensibler Umgang mit denkmalgeschützter Bausubstanz im Vordergrund.

Seit 2013 ist Nina S. Beitzen im Architekturbüro Kuehn Malvezzi tätig, sie ist unter anderem verantwortlich für die Sammlungspräsentation des Alt- und Neubaus des Städel Museums Frankfurt, die Neupräsentation des Liebieghaus in Frankfurt, die Sammlungspräsentation des Kunstgewerbemuseums Berlin und des Herzog Anton Ulrich-Museums in Braunschweig, die Erweiterung des Hamburger Bahnhofs für die Flick Collection in Berlin und die Museumserweiterung der Modernen Galerie des Saarlandmuseums in Saarbrücken. Als Lehrbeauftragte unterrichtete sie von 2007-2012 an der HFG Karlsruhe Ausstellungsdesign und Kuratorische Praxis.

Das vom BMBF und der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH geförderte Forschungsprogramm PriMus – Promovieren im Museum initiiert eine nachhaltige Kooperation und Vernetzung zwischen Universität und Museum. Es handelt sich um ein interdisziplinäres Promotionsprogramm in Kooperation mit sechs Museen aus der Hamburger Region. Ziel des Programms ist es, ein museumsbezogenes Ausbildungsmodell zu implementieren, das Promotion und Inhalte eines Museumsvolontariats verbindet, den Transfer zwischen kunst- und kulturwissenschaftlicher Forschung und Museen zu befördern und Museen verschiedenen Typus in einen wissenschaftlichen Dialog zu bringen.

Kartenreservierung unter +49 (0)4131 759 950 oder info@ol-lg.de

------------------------------

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49 (0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: www.ostpreussisches-landesmuseum.de

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren