Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Studienreise „Ostpreußische Spuren in Bayern“
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Novembersturm an der Bernsteinküste

29.11.2011

Mit Orkanböen aus West fegte Sturmtief „Yoda“ in der Nacht zu Montag über das Samland hinweg. Besonders betroffen: die westliche Steilküste vom Kap Taran (Brüsterort) südwärts bis Baltijsk (PIllau). In Pillau beschädigte der Sturm eine Hochspannungsleitung und das Hauptumspannwerk, so dass 20.000 Einwohner fast einen Tag lang keinen Strom hatten. Auch die Trinkwasserversorgung fiel großteils aus. In den anderen Kaliningrader Küstenorten verlief die Sturmnacht glimpflich, von einigen entwurzelten Bäumen und den üblichen Spuren der heftigen Brandung an den Stränden abgesehen. Zwischen Rauschen und Cranz fielen etwa 50 Bäume dem Sturm zum Opfer, was für den Katastrophenschutz Anlass war, die Abholzung der landschaftsprägenden alten Alleebäume zu empfehlen. In Cranz wurde ein Bauzaun fortgerissen, in Kaliningrad die Wandverkleidung eines Hochhauses beschädigt. Der Kaliningrader Flughafen Chrabrowo hatte am Sonntagabend seinen Betrieb eingestellt. Für das kommende Wochenende erwarten die Meteorologen erneut stürmisches Wetter.

(Russland Aktuell, 29. 11. 2011)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren