Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Ferienhaus bei einer deutschsprachigen Familie
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Aktuell: zwangsweise Änderung des Namens, weil sich der Standesbeamte im ostpreußischen Heimatdorf einst verschrieb

08.02.2012

Rudolf Fritz wurde 1932 unter diesem Namen in Ostpreußen geboren. Als er 1943 eine Bescheinigung brauchte, um die Oberschule besuchen zu dürfen, verwechselte der Standesbeamte in seinem Dorf auf der Behelfsbescheinigung den Vor- und Zunamen und machte aus dem Jungen einen Fritz Rudolph, und das in Sütterlinschrift. Zur Oberschule kam er als Rudolf Fritz, geimpft und konfirmiert wurde er als Rudolf Fritz, und dann musste die Familie aus Ostpreußen fliehen. Auf der Flucht über das zugefrorene Haff gingen alle persönlichen Unterlagen verloren. Als er jetzt einen neuen Personalausweis benötigte, konnte er nicht beweisen, dass er Rudolf Fritz heißt. Deswegen wurde der neue Ausweis auf Fritz Rudolph ausgestellt. Sein Widerspruch wurde auch in der Kreisverwaltung Stormarn abgelehnt. Muss man sich das gefallen lassen?

(Lübecker Nachrichten, 8. 2. 2012)

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren