Deutsch Polnisch Russisch 
 

Vorschlag für ein Gericht zur Osterzeit aus der ostpreußischen Küche

21.03.2012

Hähnchen mit Sahnesoße - ein ostpreußisches Familienrezept

Hähnchen in Sahnesoße

Zutaten für 4 Personen:

1

Hähnchen, frisch oder gefroren

500

ml Buttermilch

200

ml Sahne

30 g

Speck, gewürfelter

Salz

Pfeffer

Zucker

100 g

Butter oder Margarine

Zubereitung:

Beim Hähnchen die Innereien entfernen (nach Belieben können diese beim Hähnchen mitgebraten werden), waschen und mit Salz und Pfeffer einreiben (wenn gefroren, vorher auftauen).
Die Margarine und den Speck in einen Bräter geben und auf dem Herd anbraten, nach ein paar Minuten das Hähnchen dazu geben und auch kurz mit anbraten. Derweil den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Bräter geschlossen in den Ofen geben. Insgesamt muss das Hähnchen ca. 1,5 h im Ofen bleiben, dabei ca. alle 20 min. das Hähnchen mit dem Bratenfett übergießen und in den letzten 20-30 min. den Deckel entfernen, damit es schön braun und knusprig wird.
Kurz bevor Sie den Bräter aus dem Ofen nehmen, schöpfen Sie etwas von dem Fett ab und geben es in eine Pfanne. Die Pfanne heiß werden lassen und dann die Buttermilch zugeben (die gerinnt zwar, aber das tut dem Geschmack keinerlei Abbruch), kurz darauf die Sahne hinzufügen. Alles gut umrühren, die Soße mit Zucker (ruhig mehr, kommt auf die Buttermilch an) und Salz abschmecken. Der Grundton soll schön süß-säuerlich sein. Fertig.
Dazu gibt´s bei uns Salzkartoffeln und einen Salat. Wer Gemüse dazu möchte, kann das ruhig tun. Da würde ich Möhren, Brokkoli oder Zuckerschoten, etc. empfehlen.

Arbeitszeit:

ca. 30 Min.

Verfasser: Uta

Dohl

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren