Deutsch Polnisch Russisch 
 

Ostpreußische Sauerampfersuppe

27.08.2012

Zutaten:

500 g Rindfleisch ohne Knochen
750 g Sauerampfer
1 Bund Suppengemüse
2 Eßl. Mehl
1/ 4 Liter saure Sahne
2 Eigelb
etwas Butter, Saft einer halben Zitrone, 1 Prise Zucker

Zubereitung:

Rindfleisch mit gut 1 Liter warmem Wasser bedecken, leicht köcheln lassen, nach 60 Minuten das geschnittene Suppengrün dazugeben, salzen.

Ist das Fleisch weich, Brühe durch ein Sieb gießen, Fleisch würfeln

Sauerampfer waschen, fein hacken, in der Brühe kurz aufkochen lassen und durchs Sieb streichen. Evtl. mit Liebstöckel verfeinern, mit Zitronensaft und Zucker abschmecken

Mehl mit saurem Schmant verrühren, Suppe damit binden, vom Herd nehmen, Fleisch hinein geben. Eigelb mit sauerer Sahne verrühren, einen Stich Butter in die Suppe geben.

Dazu gehören mehlige Salzkartoffeln

Wikipedia sagt zur Sauerampfersuppe: Besonders bekannt und beliebt ist die Ampfersuppe in Belgien und Frankreich, aber auch in Osteuropa (insb. Polen und Litauen) ist die Suppe sehr beliebt. Beim Sammeln des Sauerampfers ist darauf zu achten, dass er nicht von überdüngten Wiesen stammt. Ausgewählt werden sollten nur Exemplare mit makellosen Blättern. Der Sauerampfer enthält sehr viel Vitamin C, aber auch Kaliumhydrogenoxalat, das besonders bei Kindern nach reichlichem Genuss von Blättern zu einer ausgeprägten Oxalatvergiftung führen kann.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren