Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Reise nach Lyck/Masuren im Juni 2015
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Ännchen von Tharau wird 400 Jahre alt

05.10.2019

Anna Neander war die Tochter des Pfarrers Martin Neander in Tharau. Sie verlor beide Eltern 1629 kurz nacheinander und kam zu ihrem Vormund Stolzenberg, Brauherr in Königsberg. Zu ihrer Hochzeit mit dem Pfarrer Johann Portatius 1636 schrieb ein Königsberger Künstler aus dem Kreis „Musikalische Gartenlaube“ um den Dichter Simon Dach das Lied „Anke von Tharaw“. Die junge Frau bezog mit ihrem 1. Mann zunächst die Pfarrstelle in Trempen, Krs. Darkehmen, und 1641 die in Strankoe - Laukischken, Kreis Labiau. Nachdem ihr Mann 1646 starb, heiratete sie dessen Nachfolger im Amt, den Pfarrer Gruber. Der starb auch schon nach 6 Jahren und Anna heiratete nun in dritter Ehe den erneuten Nachfolger Johann Melchior Beilstein. Als auch dieser gestorben war, zog sie 1676 zu ihrem ältesten Sohn Friedrich Portatius nach Insterburg, der dort Geistlicher an der Martin-Luther-Kirche war, und hier starb sie im Alter von 74 Jahren.

Nähere Ausführungen zu Anna Neander und den Feierlichkeiten in Tharau anlässlich ihres Geburtstage finden Sie hier

Details zur Entstehung des Liedes sind hier beschrieben..

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren