Deutsch Polnisch Russisch 
 

Gastgeber in Ostpreußen

Auf den Spuren von „Levins Mühle“ und Johannes Bobrowski
Details anzeigen
Link ber Facebook senden
Seite twittern

Hier finden Sie alle Beiträge im Blog, geordnet nach Kategorien

 

Camping-Reisen an die Pommersche und Danziger Ostseeküste

09.01.2020

Die polnische Ostsee hat sich in den vergangenen Jahren zu einem der beliebtesten Urlaubsziele von Campern entwickelt. Die natürliche Schönheit der feinsandigen Strände, der Charme der Städte und die eindrucksvolle Naturlandschaft versprechen einen unvergesslichen Aufenthalt mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt. Die Pommersche und Danziger Ostseeküste sind traumhafte Ziele mit einer großen Auswahl an Campingplätzen, die hohen Ansprüchen problemlos gerecht werden. Sie dienen als Ausgangspunkt für Entdeckungstouren durch die umliegende Küstenlandschaft und durch die beeindruckenden Städte mit ihrer langen Geschichte.

Die Schönheit der Pommerschen Bucht

Die Pommersche Bucht im Südwesten der Ostsee grenzt sowohl an die deutsche als auch an die polnische Küste. Im Osten befindet sich die Inseln Rügen und im Süden liegt die Insel Usedom mit dem Dreikaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf. Auf der polnischen Seite des Eilandes warten mit Świnoujście (Swinemünde) und Międzyzdroje (Misdroy) zwei weitere faszinierende Ortschaften auf ihre Besucher. Hervorzuheben ist auch die Insel Wolin, die für ihre einzigartigen Ostseestrände bekannt ist. Gerade in den Sommermonaten ist sie ein beliebter Anlaufpunkt für Reisende, die sanfte Wellen und feinen Sandstrand bevorzugen. Ein Highlight ist der Wolliner Nationalpark, in dem unter anderem einige Exemplare der fast ausgestorbenen Wisente zu bewundern sind.

Empfehlenswert in der Pommerschen Bucht sind besonders auch die zahlreichen Städte, die allesamt auf eine bewegte Geschichte zurückblicken können: Die Stadt Wolin wird sogar mit der sagenhaften Stadt Vineta in Verbindung gebracht wird. Diese soll aufgrund des moralischen Verfalls der Bürger in einer Sturmflut versunken sein. Ein Ausflug nach Szczecin (Stettin) ist mehr als empfehlenswert, denn die Altstadt mit dem Schloss der Herzöge von Pommern ist äußerst sehenswert. Die siebtgrößte Metropole Polens bietet eine Vielzahl von kulturellen Highlights.

Die Danziger Bucht mit der Halbinsel Hel

Mittlerweile mehr als ein Geheimtipp ist die Danziger Bucht an der polnische Ostsee. Die Halbinsel Hel entpuppt sich dabei als Wassersportparadies. Im Flachwasser kommen Surfer und Kiter voll auf ihre Kosten. Die Nordseite von Hel verzaubert hingegen mit ihren schönen, flach abfallenden Stränden, die ideal für Familien sind. Die Erkundung der 34 Kilometer langen Landzunge kann gerne mit dem Rad vorgenommen werden, denn das Hinterland ist hervorragend durch Radwege erschlossen.

Der Slowinzische Nationalpark im Nordwesten von Danzig ist ebenfalls eine Reise wert, denn auf die Besucher warten dort die größten Wanderdünen Europas. Angesichts der Sandmassen, die sich jedes Jahr ein wenig ins Landesinnere verschieben, ist der Beiname „Polnische Sahara“ nicht verwunderlich. Bereits 1977 wurde der Nationalpark zum UNESCO Welt-Biosphärenreservat ernannt. Neben den Wanderdünen sind es die dichten Fichtenwälder und die bekannten Seen Łebsko und Gardno mit ihrer Artenvielfalt, die einen unglaublich großen Reiz auf Naturliebhaber ausüben.

Was an der Danziger Bucht natürlich nicht fehlen darf, ist ein Besuch der namensgebenden Stadt. Die Hansestadt Danzig kann auf eine ereignisreiche Historie zurückblicken. Zum Glück konnten mehrere historische Gebäude für die Nachwelt erhalten werden. Durch das Krantor, die Marienkirche oder das Grüne Tor am Langen Markt lässt sich erahnen, welchen Stellenwert Danzig in der Geschichte hatte. Als eine der bevölkerungsreichsten Städte des Landes präsentiert sich die Metropole zugleich auch in einem sehr modernen Gewand. Die Baltische Philharmonie, die Baltische Oper oder das Museum des Zweiten Weltkriegs sind architektonisch ansprechende Bauwerke.

Campingurlaub an der Pommerschen und Danziger Ostseeküste

Die Mischung aus den herrlichen Sandstränden der Ostsee, einer atemberaubenden Landschaft und dem kulturellen Reichtum macht einen Campingurlaub an der Pommerschen und Danziger Ostseeküste so reizvoll. Verkehrstechnisch hervorragend erschlossen, ist die Anreise mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen überhaupt kein Problem. Die Auswahl an idyllisch gelegenen Campingplätzen ist riesig. Je nach Geschmack und Vorlieben kann die Wahl auf einen sehr naturverbundenen Platz fallen, der sich nahtlos in die umliegende Landschaft einfügt. Alternativ gibt es sehr moderne Anlagen mit einem hohen Unterhaltungsfaktor und einem umfassenden Service.

Campingplätze an der polnische Ostsee

Bei einer Reise an die polnische Ostsee ist es ratsam, sich im Vorfeld genauestens über die Ausstattung und vor allem die Lage der Campingplätze zu informieren. Die meisten Camper bevorzugen einen Stellplatz in Meeresnähe, um direkt vom Wohnmobil aus an den Strand pilgern zu können. Andere setzen auf eine gut ausgebaute Infrastruktur mit modernen Sanitäranlagen, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitoptionen.

Camper Park Przy Wydmach

Der Camper Park Przy Wydmach in der Nähe von Danzig ist direkt an der Ostseeküste gelegen und der Strand nur 300 Meter entfernt. Es besteht hier die Möglichkeit die Stellplätze für Wohnmobile zu nutzen oder vor Antritt der Reise eine der 78 Mietunterkünfte zu buchen. Dank der guten Straßenverbindung ist Danzig nur einen Katzensprung entfernt. Beim Übernachten im Camper Park Przy Wydmach lassen sich somit die Vorzüge eines Bade- und Städteurlaubs auf wunderbare Art und Weise miteinander verbinden.

Camping Baltic (Nr. 78)

Das Camping Baltic bei Kołobrzeg begeistert durch seine Nähe zum kilometerlangen Ostseestrand. Innerhalb von wenigen Metern kann am Sandstrand das Badehandtuch ausgebreitet, die Sonne genossen und das Rauschen der Wellen genossen werden. Wenn das Wetter nicht mitspielen sollte, entschädigt das nahe gelegene Hallenbad. Die Region ist außerdem bekannt für ihre Kur- und Wellnessangebote, die natürlich auch von Campern in Anspruch genommen werden können. Warum sich nicht einfach mal richtig verwöhnen lassen?

Camping Meridian

Dieser sehr kleine und beschauliche Campingplatz liegt bei Ustronie Morskie direkt an der Ostsee. Nur wenige Stellplätze für Gäste erfordern stets eine rechtzeitige Buchung im Vorfeld, damit Camper in den Genuss der sehr gepflegten Anlage kommen, die zusätzlich über Ferienwohnungen verfügt. Der Strand ist nur 200 Meter entfernt und hier kann noch die Ruhe in vollen Zügen genossen werden. Das Camping Meridian ist ein Geheimtipp für alle Reisende, die eine familiäre Atmosphäre zu schätzen wissen.

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren