Deutsch Polnisch Russisch 
 

Restaurierte Kirchenfenster in Warpuny – Warpuhnen

04.05.2021

Die fast 140 Jahre alte evangelische Backsteinkirche in Warpuny/ Warpuhnen in Masuren war noch vor fast fünf Jahren dem Verfall preisgegeben. Der Verein Freunde Masurens nahm sich ihrer an und es konnte in den vergangenen Jahren viel gemacht werden, sodass sie nicht einfällt und gänzlich zerstört wird. Zuerst wurde das Dach repariert und 200 eingeschlagene Fenster ersetzt. Aber das Wichtigste war der Turm, der im Jahre 2019 von Grund auf saniert wurde und nun im neuen Glanz schon von weitem strahlt. Finanziert wurde das Vorhaben vor allem aus Bundeszuwendungen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), dem Gustav-Adolf-Werk (GAW), dem Martin-Luther-Bund (MLB) und von Spendengeldern, die der Verein Freunde Masurens sammelte.

2020 konnte sogar die wertvolle Orgel aus der Terletzki-Werkstatt aus Elbing restauriert werden. Hier haben die Mitglieder des Vereins Freunde Masurens und die Teilnehmer der jährlichen Studienfahrten mit Pastor Tegler und Kerstin Harms die stolze Summe von 35.000 € zusammengesammelt. Die Orgel wurde zum 10-jährigen Jubiläum am 01.08.2020, dem Gründungstag des Vereins Freunde Masurens, feierlich eingeweiht. Die Ehre, als Erste auf der Orgel zu spielen, hatte das Mitglied des Vereins Dr. Susanne Borrek, die extra ein Jahr lang dafür Orgelunterricht genommen hatte und auch die Idee zur Vergabe von Patenschaften für einzelne Orgelpfeifen hatte und dies sehr erfolgreich umsetzte. Sogar der renommierte Kirchenmusikdirektor Prof. Dr. Neithard Bethke aus Deutschland gab bereits im August 2020 dort ein Konzert und hat zugesagt, jedes Jahr um den 01.08. herum ein Konzert zusammen mit dem Verein Freunde Masurens in der Warpuhner Kirche zu veranstalten.

In diesem Jahr (2021) konnte wieder ein Antrag auf Bundeszuwendung zur Sicherung und Erhaltung deutschen Kulturguts der historischen Siedlungsgebiete im östl. Europa beim Bundesamt für Kultur und Medien (BKM) in Bonn gestellt werden, und zwar für die dringend notwendige Restaurierung der drei wertvollen bunten Glasfenster über dem Altar in der Kirche. Auch hier sah das BKM die Restaurierung als förderwürdig an und gab einen finanziellen Zuschuss. Den erforderlichen und nicht ganz unwesentlichen Rest legte der Verein Freunde Masurens aus Spendengeldern dazu. Nun wurden die Fenster im April fertiggestellt und eingebaut, versehen mit einem Sicherheitsglas gegen Beschädigungen durch Mensch und Tier. Der Restaurator Jacek Grudziński aus Barczewko erfreute sich an der gut erhaltenen Farbintensität des Glases und hatte große Freude bei der Arbeit.

Nun wird nur noch auf die Fertigstellung der drei Haupttüren gewartet, die zurzeit in einer besonderen Werkstatt in Mragowo/Sensburg aufgearbeitet und restauriert werden. Die Türen werden ebenfalls, bis auf einen Eigenanteil vom Verein Freunde Masurens, vom Bundesamt für Kultur und Medien (BKM) finanziert. Auch für das nächste Jahr (2022) hat der Verein schon große Pläne. Es soll das Hauptdach neu eingedeckt werden und der 140. Geburtstag der Kirche groß gefeiert werden.

Wer für den weiteren Erhalt dieses wertvollen historischen Kulturguts beitragen möchte, kann gerne spenden. Wir freuen uns über jede Unterstützung. Selbstverständlich erhalten Sie bei Angabe des Namens und der Anschrift unaufgefordert eine Spendenbescheinigung zum Jahresende.

IBAN: DE52 2406 0300 8524 062100
Volksbank Lüneburger Heide eG

Kerstin Harms
Vorsitzende Verein Freunde Masurens e.V.
Hauptstr. 1a
21379 Scharnebeck
www.freunde-masurens.de

 
 
©2005 - 2011 www.ostpreussen.net, powered by dev4u®-CMS
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren