Willkommen im Informationszentrum

Lokales Spielvergnügen in Ostpreußen eingeschränkt: Online gibt es zahlreiche Alternativen

Lokales Spielvergnügen in Ostpreußen eingeschränkt: Online gibt es zahlreiche Alternativen

19.03.2022

Lokales Spielvergnügen in Ostpreußen eingeschränkt: Online gibt es zahlreiche Alternativen

Die Region Ostpreußen hat durch seine Nähe zur Ostsee viel für Liebhaber des mediterranen Flairs zu bieten. Zur Entspannung, für Wellness und zahlreiche sportliche Aktivitäten ideal, für einen aufregenden Abend mit einem illustren Highlight weniger. Wer einen aufregenden Casino-Abend erleben möchte, müsste beispielsweise bis nach Warschau oder Kulikowo – Strobjehnen reisen. Es geht auch komfortabler, sogar ohne Abendgarderobe-Pflicht.

Ostseeromantik mit Spieltisch-Flair

Zwischen Kaliningrad und Königsberg erstreckt sich nicht nur jahrhundertelange Geschichte, sondern auch fulminant-facettenreiche Naturschönheiten. Die fallen sandig und teilweise raue Küstenlandschaft wird umrahmt von pittoresken Städten, welche lebendige Zeitzeugen der bewegten Geschichte sind.

Polen ist ein wahres Naturparadies, denn hier treffen nicht nur die Ostsee, sondern kristallklare Seen und welche wohlig umspielt mit dunklen Wäldern und weiten Wiesen aufeinander. Ideales Gebiet, um zu Fuß, auf dem Fahrrad oder auf einem Roadtrip alle Facetten zu erkunden. Für die Rast oder als kleine Verschnaufpause zum Seele baumeln den sich die vielen Hotels und Pensionen in Ostpreußen an.

Ganz in der Nähe von Kaliningrad wartet in Kulikowo – Strobjehnen noch ein weiteres Highlight: eines der größten Glückspielcasinos in Europa auf einer Fläche von ca. 18.000 m². Wer hier einen fulminanten Abend verleben möchte, benötigt nicht nur das passende Budget, sondern auch den geforderten Dresscode.

Keine Lust auf Abendgarderobe und die Anreise nach Kulikowo – Strobjehnen? Bei der Stippvisite in Ostpreußen gibt es für Spieltisch-Fans und solche, die es vielleicht erst werden möchten, interessante Alternativen. Wie wäre es, nach einem ausgefüllten Tag und der Entdeckung der ostpreußischen Schönheit, gemütlich auf der Couch Platz zu nehmen und dennoch Casino-Luft zu schnuppern? Besuche Sie diese Seite und erleben die aufregenden Casino-Angebote, auch ohne Einsatzlimitierungen.

Ländlicher Charme trifft auf lebendige Geschichte

Kaliningrad gehört als ehemaliges Königsberg (bis 1946) zu den bekanntesten Städten der Region. Hier können Besucher lebendige Geschichte erleben und auf den Spuren der bewegten Historie der Region wandeln. Die Hauptstadt der gleichnamigen russischen Provinz zwischen Litauen und Polen erstreckt sich auf über 220 km². Die zahlreichen Bauten erzählen von der bewegenden Geschichte, die sich bei nahezu jedem Schritt durch das Stadtzentrum in den Himmel erhebt.

Umgeben ist Kaliningrad von typisch ostpreußischen Dörfern und kleinen Gemeinden. Hier leben traditionsbewusste Bauern und erzählen Besuchern gern von ihrem Erwerb und berichten mit Stolz von der individuellen Familienhistorie.

Ostpreußen als Geheimtipp zum Jagen, Reiten und anderen Outdoor-Aktivitäten

Die üppigen Wälder in Ostpreußen Beherbergung eine enorme Artenvielfalt aus Rotwild, Vögeln und anderen Tieren. Auch die angrenzenden Seen und Bäche sind für ihren Fischreichtum bekannt. Ein Mekka für alle Outdoor-Liebhaber, denn es gibt zahlreiche Angebote für Jagdgesellschaften. Wer die Erlaubnis der zuständigen Forst-Jagdverwaltung erhält, kann Wölfe, Rotwild, Schwarzwild oder Rehwild erlegen.

Die waldreiche Region ist jedoch auch für Ausflüge hoch zu Ross geeignet. Romantische Waldwege oder Touren entlang der Ostsee lassen jedes Reiterherz höherschlagen. Auch die Fischerei und Fischkultur haben in Ostpreußen eine lange Tradition. Wer möchte, kann sich in einer der zahlreichen Fischwirtschaften über die hiesigen Bestände informieren und vielleicht aus selbst zur Rute greifen.

Tipp: Ostpreußen auf dem Wasser erkunden

Einen besonderen Blick auf Ostpreußen haben Besucher vom Wasser aus. Auf dem Boot geht es beispielsweise ab Kaliningrad durch den Timber-Fluss, weiter durch das Kurische Haff. Immer wieder laden angrenzende Waldgebiete (beispielsweise der Elchwald) zum Verweilen und Entdecken ein. Fehlen darf auf keinem Fall die Bootsfahrt durch Labiau an der Deime, welches auch liebevoll als „ostpreußischen Venedig“ bekannt ist.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.