Willkommen im Informationszentrum

Lothar Rutha segelte nach Ostpreußen, in die Heimat seiner Eltern

Lothar Rutha segelte nach Ostpreußen, in die Heimat seiner Eltern

11.09.2012

Lothar Rutha und seine Eltern hatten bis 1944 in “Elbings Kolonie” gewohnt, wo der Vater eine Schuhmacherwerkstatt betrieb, wie auch später in Petershagen. Der Ort gehörte zum Kreis Elchniederung. Lothar wurde hier geboren und in der Kirche in Seckenburg getauft. Elbings Kolonie lag am Friedrichsgraben. Es war ein Ort, für den 1939 noch 606 Einwohner verzeichnet waren. Doch kein Haus ist mehr zu sehen. Von Lothars Elternhaus zeugten nur noch einige Trümmerteile. Es ging dann weiter nach Seckenburg und Gumbinnen und zurück nach Tilsit. Immerhin nahm Lothar Rutha ungemein schöne Eindrücke von der Landschaft seiner Geburt mit auf die Rückreise.

(Mindener Tageblatt, 11. 9. 2012)

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.