Willkommen im Informationszentrum

Militariafunde in Kornewo – Zinten

Militariafunde in Kornewo – Zinten

06.02.2013

Im Februar 1945 war die Stadt Zinten (Kornewo), wo sich ein Stützpunkt der deutschen 4. Armee befunden hatte, hart umkämpft.

“Die Kampfabzeichen wurden in Trümmern eines deutschen Hauses gefunden, wo wir Ziegelsteine beschafft haben. Wir haben gebaggert und einen Orden zufaellig gefunden. Der Orden war abgeschmolzen”, erzählt der Ortsbewohner Dmitri Gorelow. In einem anliegenden Keller fanden die Ortsbewohner zwei Kampfmedaillen – “Für Tapferkeit” und “Für Verdienste im Kampf”. “Die Medaillen sind in der Tasche einer Feldbluse gewesen, nebenan haben wir auch eine Nähmaschine “Singer”, Stücke eines deutschen Soldatenrocks und Flaschen gefunden”, fährt Gorelow fort.

Der Leiter einer Gruppe des Stabes der Ostseeflotte Oleg Bobrowskij hat sich bei den Einwohnern der Siedlung Kornewo für “ihr Verantwortungsbewusstsein und ihre Hilfe bei der Ermittlung von Namen der Vaterlandsverteidiger” bedankt. “Wir werden diese Kampfabzeichen erforschen und versuchen, die Namen der Kämpfer zu erfahren und ihre Schicksale zu verfolgen. Falls wir Verwandte der Helden nicht finden können, werden wir die Medaillen an ein Museum übergeben”, sagte Oleg Bobrowskij.

(Andrey Konstantinow, Stimme Russlands, 31. 1. 2013)

Sowjetischer Tapferkeitsorden

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.