Willkommen im Informationszentrum

Nidden – Die Künstlerkolonie auf der Kurischen Nehrung

Nidden – Die Künstlerkolonie auf der Kurischen Nehrung

02.06.2019

Jeden ersten Sonntag im Monat bietet das Ostpreußische Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung um 14 Uhr eine öffentliche Führung zu unterschiedlichen Themen an.

Dieses Mal geht es durch die Gemäldeabteilung der neuen Dauerausstellung des Ostpreußischen Landesmuseums. Künstlerkolonien wurden seit den 1990er Jahren als europäisches Kulturerbe neu entdeckt. Ostpreußen hatte mit der Künstlerkolonie Nidden zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen der bekannten Künstlerorte zu bieten Dessen Bedeutung wird heute in Litauen, zu dem Nidden/Nida nun gehört, mit öffentlichen und privaten Initiativen gewürdigt. Einen Überblick über Geschichte und Gegenwart der Künstlerkolonie wird die Sonderführung bieten.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

——————————

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit und Marketing Ostpreußisches Landesmuseum
Ann-Christin Lepper, Wissenschaftliche Volontärin
Tel. +49 (0)4131 7599528, E-Mail: a.lepper@ol-lg.de

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung, Heiligengeiststraße 38, 21335 Lüneburg
Tel. +49 (0)4131 759950, Fax +49 (0)4131 7599511
E-Mail: info@ol-lg.de, Internet: www.ostpreussisches-landesmuseum.de

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.