Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Geschichte von Sadry – Zondern

An der Straße von Sensburg nach Gizycko – Lötzen, rd. 13 km von Sensburg entfernt, befindet sich das Dorf Zondern. Es wurde gegründet im Jahr 1427 durch den Rastenburger Komtur Johann von Beenhausen.

In Zondern gibt es ein „Museum Masurisches Bauernhaus“, geöffnet von 10°° bis 18°° und geleitet von Krystyna und Ditmar Dickti. Die Familie Dickti lebt seit über 200 Jahren in Zondern und bereits der Großvater der heutigen Besitzer sammelte Arbeitsgeräte und sonstige Dinge aus der landwirtschaftlichen Arbeitswelt. Die beiden haben liebevoll viele weitere Ausstellungsstücke zusammengetragen, die die masurische Dorfkultur repräsentieren. Bereits 1976 nahm die AusstellungGestalt an. aber Am 12. Juni 1991 wurde das Museum durch Arno Surminski offiziell eröffnet.

Aber das Museum ist nur ein Teil ihres Wirkens. Sie betreiben eine Landwirtschaft, auf dem Hof gibt es Gänse, Hühner und Enten und man vermietet Zimmer.


In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

Neue immobilien