Willkommen im Informationszentrum

Nowy Dwór – Neuhof

Neuhof gehörte ursprünglich zum Kirchspiel Gedwangen, wurde jedoch 1898 ein selbständiges Kirchspiel. Die neue Kirche aus rotem Backstein wurde am 2. Oktober 1902 eingeweiht. Im Herbst 1979 brannte die Kirche aus, möglicherweise weil Kinder dort mit Feuer gespielt hatten, und wurde in vereinfachter Form wieder aufgebaut. Dachstuhl, Orgel und ein Teil der Bänke waren vernichtet worden. Die einst evangelische Kirche dient heute der katholischen Glaubensrichtung.

Neben der Kirche steht noch der Gedenkstein, der an die Volksabstimmung am 11. Juli 1921 erinnert, bei der die 269 Stimmberechtigten für Deutschland und niemand für Polen votierte.[1]



[1] Die Kirche von Neuhof, Neidenburger Heimatbrief, Pfingsten 1998, S. 52/53

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.