Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Ksiezy Lasek – Fürstenwalde

Die Gründungsurkunde des Dorfes ist verloren gegangen. So stammt die erste verbürgte Nachricht aus dem Jahr 1766, als bereits 20 Familien ansässig waren.

Die Kirche ist ein Saalbau von 1928 mit hölzernem Glockenturm, der einen Holzbau aus der Schinkelzeit von 1816 ablöste, den man 1927 abreißen musste.

Ausstattung: Hierher gelangte nach 1945 der Altar aus der Kirche in Friedrichshof. Er musste bei der Verlagerung gekürzt werden, weil die niedrigere Raumhöhe in Fürstenwalde dieses erforderlich machte. Die Einzelteile des Altars wurden möglicherweise anfangs des 18. Jhs. von Isaac Riga aus Königsberg angefertigt.

Ein Schulgebäude errichtete man 1925

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

Neue immobilien