Willkommen im Informationszentrum

Tulno – Taulen

Der Ort Taulen im tief eingeschnittenen Tal des Flüsschens Zalle (Sala) gehörte zu den kleinsten Gemeinden des Kreises Pr. Holland. Bis 1609 wirtschaftete hier nur ein einziger köllmischer Bauer. Danach bis 1909 existierten 2 Bauernstellen, die seitdem wieder in einer Hand vereinigt waren.

Das Gut, etwas außerhalb des Dorfes zwischen Feldern und Wiesen gelegen, entstand erst in den 1920er Jahren. Letzter deutscher Eigentümer war der alteingesessene Paul Reuß, der vermutlich von prußischen Vorfahren abstammte, dessen Familie aber erst seit 1622 nachgewiesen ist, als Peter Reuß aus Briensdorf in Taulen einheiratete.

Das Gutshaus auf Feldsteinsockel mit Satteldach wurde 1922 gebaut. Auf der Gartenseite hat die schön gearbeitete Veranda aus Holz überlebt. Heute befindet sich das Anwesen in Privatbesitz.

Auf einem Vorsprung in einer nahen Schlucht, einst Schlossberg genannt, befindet sich ein Ringwall, den man für eine ehemalige prußische Fliehburg hält. Er ist innen gepflastert und mit Sand bedeckt und stand bereits zu deutscher Zeit unter Naturschutz.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.