Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Skandlawka – Skandlack

Die Ländereien in Skandlack, unweit nordwestlich von Jäglack, gehörten zur Familie Siegfried auf Jäglack seit ca. 1821. Hier steht ein spätklassizistisches Gutshaus von 1844. Um die Wende zum 20. Jh. umfassten die Ländereien eine Fläche von 506 ha, davon 160 ha Wald.

Von der Innenausstattung des Wohnhauses blieb eine alte Eichentreppe mit schönem Schnitzwerk und Geländertäfelung erhalten, außerdem Türen und Fensterrahmen.

Nach dem 2. Weltkrieg nutzte eine landwirtschaftliche Genossenschaft die Räumlichkeiten. Im Gartensalon befand sich ein Kulturraum. Das Haus wird heute von mehreren Familien bewohnt und befindet sich in Privatbesitz. Der Gutspark mit ursprünglich verschiedensten Baumarten und malerischen Blickachsen ist verwildert, aber noch erkennbar vorhanden.

Gisela Siegfried aus der Linie Skandlack besitzt die Gaststätte „Heimathof“ im Teutoburger Wald.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

Neue immobilien