Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Wilczyny – Wolfshagen

Das Dorf Wolfshagen nordöstlich von Jäglack lag vor 1945 sehr abgeschieden an unbefestigten Straßen, ohne Eisenbahnanschluss und ohne Durchgangsstraße. Mitten durchs Dorf floss die Omet und über ihre saftigen Wiesen zwischen Dorf und Wald schlängelte sich das „Schwarze Fließ“, ein Bach.

Im Nordosten, um den Masurischen Kanal herum, erstreckte sich die größte Waldfläche der Gegend, die Marschallsheide. Das dazugehörige Forsthaus lag malerisch am Kaschollsee, auch Königssee genannt nach Förster König. Im anschließenden Forst Leitnerswalde gab es im tiefsten Dickicht eine von Sumpf umgebene Insel. Hierher retteten die Wolfshagener Bauern zur Napoleonzeit ihr Vieh und im 2. Weltkrieg versteckte sich hier ab 1944 eine sowjetische Funkabteilung, die durch Fallschirmabsprung dorthin gelangt war.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

In dieser Kategorie liegen keine Informationen vor.

Neue immobilien