Ostpreußen

Willkommen im Informationszentrum Ostpreußens

Reste der Stadtbefestigung aus dem 14. Jh. haben sich westlich der Kirche und im Süden der Stadt erhalten.

Gleich hinter dem Gebäude der Neuen Post gab es den Fuchsgang zum Landratspark, wo im Hof Rosenberg der Landrat wohnte.

Der Schlachthof, gebaut um 1900 an der Straße nach Riesenburg, steht noch und beherbergt heute eine Art Baumarkt. Ebenso erhalten sind die Post, Bahnhof, Gasanstalt, Feuerwehrhaus. DasKreiskrankenhaus von 1885 befindet sich an der Deutsch-Eylauer Chaussee. Es wurde erweitert durch einen Ergänzungsbau aus der Zeit kurz vor dem 1. Weltkrieg. Hospital im Straßenwinkel Dtsch.-Eylauer Straße und Scheunenstrasse. Schulgebäude in der Bahnhofstrasse von 1884, später Katasteramt und nach dem 2. Weltkrieg Waisenhaus. Neue Schule von 1926. Kaserne nahe dem Bahnhof von 1905.

Das Amtsgericht gegenüber dem Hotel Lehmann schmückte sich mit 2 unter Naturschutz stehenden Blutbuchen davor.

Neue immobilien