Willkommen im Informationszentrum

Drozdowo – Drosdowen/Drosden

Das Gut des Dorfes wurde 1526 von Herzog Albrecht dem Georg von Diebe verliehen. Besitzer im 17. Jh. war die Familie v. Helle, im 18. Jh. die Familien Ciesielski und Salzwedell-Wieckowski, im 19. Jh. die Familie Steinberg. Zum Anfang des 20. Jhs. wurde das Gut verstaatlicht und verpachtet. Es umfasste damals 625 ha. Es gab eine Molkerei, eine Brennerei, ein Sägewerk und eine Torfstechanlage.

Das Gutshaus aus der 2. Hälfte des 19. Jhs. befindet sich heute in Privateigentum. Auf dem Friedhof gibt es noch die Kapelle der Familie Wieckowski aus dem 18. Jh.

Das Dorf Drosdowen wurde am 16. 7. 1938 in Drosden umbenannt.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.