Willkommen im Informationszentrum

Schareyken

Szarejki – Schareyken/Schareiken

Der Ort wurde 1566 vom Dorfschulzen Schareyko gegründet, der der Siedlung seinen Namen gab. Es gibt noch eins der typischen alten masurischen Bauernhäuser, in Blockhausmanier aus Holzbohlen zusammengefügt und mit Schnitzereien verziert.

Im nahen Wald standen einst prächtige Taxusbäume.

Die erste Kirche brannte 1677 aus und wurde 1719 durch einen Neubau ersetzt. Sakristei im Osten und Vorhalle im Süden. Der Turm trägt eine Wetterfahne von 1718. Innen besitzt die Kirche eine gewölbte Holzdecke im Mittelschiff und flache Decken in den Seitenschiffen.

Ausstattung (wenn noch vorhanden):

  • Altar von Friedrich Pfeffer aus Königsberg, 1720
  • Kanzel aus derselben Zeit wurde 1760 mit dem Altar zum Kanzelaltar vereinigt, nach 1945 aber wieder getrennt.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.