Willkommen im Informationszentrum

Leißienen

Rodniki – Leißienen

Hier gab es ein formschönes, fast schlossartiges Herrenhaus, das der Familie v. Boddien gehörte. Es wurde bereits im 1. Weltkrieg zerstört, aber 1923 nach Plänen des Architekten Graf Hochberg neobarock und prächtiger noch wieder aufgebaut. Der Landwirtschaftsbetrieb gehörte mit einer Fläche von 800 ha zu den großen Gütern des Kreises Wehlau.

Auf dem Leißiner Schlossberg, etwa 500 Meter vom Ort entfernt, befinden sich noch die Überreste einer prußischen Ringwallburg

Vom Schloss und vom Gutshof ist nichts mehr zu sehen. Der Bestand an Wohnhäusern dürfte ziemlich ausgedünnt sein. Die alte Brücke über die Alle wurde durch eine Neukonstruktion daneben ersetzt. Wenn jemand mehr über Leißienen weiß, würden wir uns freuen, wenn er uns dieses mitteilen würde.

Renovierungsarbeiten

Werte Besucherinnen und Besucher,
wir überarbeiten die technische Basis dieser Seite, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis bieten zu können.
Dazu kann es vorkommen, dass vorübergehend Teile der Funktionen nicht verfügbar sind.
Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

Diese Website setzt keine Cookies und erhebt keine Besucherdaten.